hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Atomkraft - Hintergrundinfo

Anteil der Nuklearenergie am Weltenergieverbrauch

In der allergrößten Mehrzahl der Staaten spielt Nuklearenergie keine oder nur eine untergeordnete Rolle in der Stromproduktion und damit eine noch wesentlich geringere in der Energieversorgung.

Die Energieproduktion aus Atomkraftwerken zeigt einen starken Anstieg in den 1980er Jahren, in den 1990er Jahren folgte eine Verlangsamung des Anstiegs.

Insbesondere der Reaktorunfall 2011 in Fukushima und die damit verbundenen Abschaltungen in Japan und der beschlossene Atomausstieg in Deutschland führte in der Folge zu einer deutlichen Reduktion der Stromproduktion mittels Nuklearenergie. Die Stromproduktion aus Atomreaktoren belief sich 2013 laut der Internationalen Energieagentur auf 23.222Terawattstunden (TWh) bzw. 10,6 %.

Abbildung 1: Weltstromproduktion 2012

Weltstromproduktion 2013 (eigene Darstellung nach IEA 2015)


Der relative Höchstwert an der Weltstromproduktion wurde 1996 mit einem Anteil der von 17,6 % erreicht. Ein absolutes globales Maximum erreichte die Nuklearenergie mit 2.660 TWh im Jahr 2006.

2013 erzeugten lediglich die Vereinigten Staaten, Frankreich, Russland, Südkorea und China mehr als 100 TWh Strom und dominierten damit die Produktion mit einem weltweiten Anteil von 68 %.

Abbildung 2: Nuklearstromproduktion und Anteil Weltstromverbrauch

Nuklearstrom [TWh] und Anteil Weltstromverbrauch [%] (eigene Darstellung nach World Nuclear Industry Report 2014)


In Europa sind mit Stand April 2016 in 18 Ländern 185 Reaktoren mit einer installierten Leistung von 162,6 GW am Netz.

Abbildung 3: Installierte Leistung in Europa

Installierte Leistung in Europa [MW] (eigene Darstellung nach IAEA 2016)


In der folgenden Abbildung sind die Inbetriebnahmen und Außerbetriebsstellungen der Reaktoren weltweit ersichtlich. Seit 1990 werden weniger Kraftwerke neu in Betrieb genommen als stillgelegt. Eine Renaissance der Atomkraft ist darin nicht erkennbar.

Abbildung 4: Reaktor Startups und Shutdowns seit 1954

Reaktor Startups und Shutdowns seit 1954 [%] (eigene Darstellung nach World Nuclear Industry Report 2014 und World Nuclear News 2015)


Bei der Betrachtung der Primärenergie beträgt der Anteil der Nuklearenergie nur 4,8 % des Weltenergieverbrauches.

Abbildung 5: Primärweltenergieverbrauch 2012

Primärweltenergieverbrauch 2013 (eigene Darstellung nach IEA 2015)