hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Nachhaltig leben

Auf der Packerlsuppe steht „Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern“. Stimmt es wirklich, dass hier keine enthalten sind?

Nein. Finden sich in der Zutatenliste Bezeichnungen wie „Hefeextrakt“, „Sojawürze“, hydrolysiertes Protein“ oder „(Speise)Würze“, dann sind Geschmacksverstärker enthalten. Da Glutamat hier von Natur aus enthalten ist, zählen diese lebensmittelrechtlich nicht als Geschmacksverstärker, sondern als Lebensmittel-Zutat. Somit ist die Auslobung mit „Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern“ rechtlich zulässig.

Biologische Suppenwürzen und Fertigsuppen enthalten meist Hefeextrakt, da Glutamat laut EU Bio-Verordnung nicht verwendet werden darf. Hefeextrakt enthält unter 10 % Glutamat.

Die Arbeiterkammer Wien hat 2012 den Gehalt an Glutamat in verschiedenen Lebensmitteln untersucht. Der Glutamatgehalt bei Fertigsuppen mit Hefeextrakt ist erheblich niedriger als bei Produkten mit Glutamat. Bei Packerlsuppen und Suppenwürfel mit dem Zusatzstoff Glutamat ergab sich ein Gehalt an freier Glutaminsäure von 1,78 und 2 g je Liter verzehrfähiger Suppe. Ein Gehalt von 0,026 g bzw. 0,05 g je Liter bei Verwendung von Hefeextrakt.