hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Contracting: Schulzentrum in Oberwaltersdorf

Die Marktgemeinde Oberwaltersdorf hat gemeinsam mit einem Contractor energie-optimierende Maßnahmen im Schulzentrum durchgeführt.

Contracting Oberwaltersdorf
© Gemeinde Oberwaltersdorf

Im Rahmen eines „Energiespar-Contracting-Vertrages“, bei dem der Contractor die Einsparmaßnahmen umsetzt und finanziert, wurden  neben der Heizungsregelung auch eine zentrale Visualisierung der Haustechnik mittels Gebäudeleittechnik realisiert.

Diese Maßnahme ermöglicht nun eine effiziente, bedarfsgeführte Steuerung der Heizung und spart damit jährlich Heizkosten im Ausmaß von ca. 5.300 Euro.

Weiters wurde durch den Contractor ein erhebliches Stromeinsparpotenzial bei der Innenbeleuchtung der Schule ermittelt. Durch Austausch der konventionellen und energieintensiven Beleuchtung auf stromsparende LED-Technologie, können die jährlichen Stromkosten um etwa 4.900 Euro gesenkt werden. Jährliche Einsparung der Instandhaltungskosten für das Licht ca. 2.500 Euro.

Durch die Senkung des Energieverbrauches kommt es auch zu einer erheblichen Verbesserung der CO2-Bilanz. Die möglichen Verbesserungspotenziale in Sachen Energieeffizienz im Schulzentrum ergaben sich aus der seit 2013 geführten Energiebuchhaltung, die seit Einführung des Energieeffizienzgesetzes für alle Gemeinden verpflichtend geführt werden muss.

Zusätzlich zu den Einspareffekten kann die Heizungsanlage dem tatsächlichen Wärmebedarf im Schulgebäude angepasst werden, was einen Komfortgewinn durch die Vermeidung des Überhitzens der Räume in den Wintermonaten bringt. Die umweltschädliche und kostenintensive „Fensterlüftung“ gehört somit endgültig der Vergangenheit an.

Fakten zum Projekt

Investition: 100.000 Euro
Beginn: Februar 2016
Laufzeit: 7,6 Jahre
Contractor: Cofely
Garantierte Energieeinsparung pro Jahr: 12.200 Euro