hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Tinte selbst gemacht

Eine sehr beliebte Tinte, weil ungiftig, ist die Holundertinte. Sie ist zwar nicht von langer Dauer und verblasst leicht, aber gerade das macht viel Spaß.

Schwarze Holunderbeeren
© Heike Rau - Fotolia.com

Für die Herstellung der Tinte benötigt man: reife Holunderbeeren, Sieb, Löffel, Schüssel, Essig, Salz & Gläschen mit Deckel

Die Beeren mit dem Löffel durch ein Sieb drücken und den Saft in einer Schüssel auffangen. Einen Schuss Essig und eine Prise Salz unterrühren ( so wird die Farbe noch intensiver), die Flüssigkeit in das Gläschen füllen. Die Tinte kühl aufbewahren, so ist sie etwa eine Woche haltbar.

Wenn Sie holunderbeerenblaue Tinte herstellen, bekommen Sie wahrscheinlich blaue Finger, das sieht zwar nicht so schön aus, macht aber nichts! Beerenfarbe verblasst nämlich schneller und hält nicht so lange wie gekaufte Farbe.