hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

e-Carsharing

e-Auto teilen (e-Carsharing)

Carsharing stand in den letzten Jahren im Schatten der Mobilität. Mit der Kombination des Sharing-Konzeptes und Elektroautos bekommt das Thema in NÖ Gemeinden eine neue Dynamik.

Ein privat genutztes Auto wird im Durchschnitt nur 1 Stunde pro Tag genutzt, es ist also mehr Steh- als Fahrzeug. Somit gibt es ein großes Potenzial von typischerweise 23 „ungenützten“ Stunden eines herkömmlichen Autos. Es ist naheliegend, über eine gemeinsame Autonutzung von mehreren Personen nachzudenken und das Konzept mittels Elektroauto umzusetzen.

Überlegungen

Ein durchschnittlicher PKW wird in Österreich für durchschnittlich 13.000 km pro Jahr gefahren, Zweit- oder Drittautos überhaupt nur 8.500 km pro Jahr. Berechnungen haben ergeben, dass sich ein „geteiltes“ Auto schon unter 12.000 Jahreskilometern rechnet und 8 bis 15 Autos ersetzen kann! Neben Ballungsräumen wird e-Carsharing in ländlichen Gebieten ein zunehmend gefragtes Thema, um ein zusätzliches Mobilitätsangebot zum dünner werdenden öffentlichen Verkehr anbieten zu können.

Vorteile

Wird ein Carsharingmodell mittels Elektroauto umgesetzt, hat dies den besonderen Vorteil, dass die TeilnehmerInnen die neue, zukunftsweisende Technologie des Elektroautos erleben und die Begeisterung weitertragen können. Es ist somit ganz unkompliziert und sehr günstig das Elektroauto einem Langzeit-Praxistest zu unterziehen, bevor man es vielleicht selbst kauft.

Der Ersatz eines Zweitwagens, welchen man vielleicht bisher ohnehin nur alle paar Tage benötigt, ist ganz einfach möglich. Die spezifischen Kosten jeder/s Einzelnen sind sehr gering, die großen Kosten der Autoanschaffung fallen weg. Des Weiteren muss sich nicht jede/r um Versicherung, Wartung, Reparatur, neue Reifen usw. kümmern.

Aus kommunaler oder regionaler Sichtweise, kann das e-Carsharing eine gute und sinnvolle Ergänzung zum öffentlichen Verkehr darstellen. Nachdem es sich bei dieser umweltfreundlichen Mobilitätsvariante um ein besonders interessantes Angebot für die lokale Bevölkerung handelt, stellt dies in der Regel auch einen Imagegewinn für die Standortgemeinde dar.

Weiterführende Link:

Eckpunkte zum e-Carsharing
e-Carsharingprojekte in NÖ
Unterstützung beim e-Carsharing