hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

e-Fahrzeuge & Technik

Akkusystem für Elektroautos

Heute werden nur mehr Lithium Ionen Akkus verwendet.

Vorteile sind die hohe Energiedichte, hohe Leistungsdichte, sehr guter Lade- und Entladewirkungsgrad, kein „Memoryeffekt“, geringe Selbstentladung, hohe Zellenspannung

Nachteile: sehr empfindlich auf Über- und Unterspannung und auf Übertemperatur, daher ist ein Batteriemanagementsystem zur Überwachung erforderlich.

Die einzelnen Zellen werden in Modulen zusammengefasst und in Serie geschaltet. Die Spannung des Akkupacks liegt meist zwischen 300 und 400 Volt. Der nutzbare Energiegehalt liegt meist zwischen 15 und 30 kWh, Ausnahmen bis 85 kWh. Häufig kann das Akkupaket aktiv gekühlt, in seltenen Fällen auch beheizt werden. Das Gewicht des Akkus mit Behälter beträgt 200 bis 300 kg.

Das Akkupaket wird aus Sicherheitsgründen unterhalb des Fahrgastraums zwischen den Achsen verbaut. Die Herstellergarantie beträgt 5 bis 8 Jahre bzw. 100.000 bis 160.000 km auf 70-80 % der Ausgangskapazität.

Die verwendeten Li-Ionen-Akkus sind wartungsfrei. Das Hochvoltakkusystem versorgt nicht nur den Antriebsmotor, sondern auch die Heizanlage des Fahrgastraums und den Klimaanlagenkompressor.