hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Home

Energie-Spar-Pfarre

Mit der Initiative erhalten Pfarren, die ihre Energieeffizienz verbessern und erneuerbare Energien stärken wollen, einen Förderzuschuss bis zu 15.000 Euro - außerdem werden seit 2017 auch Stromtankstellen gefördert.

Abt Georg Wilfinger, Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf
© zVg

Durch die vom Land Niederösterreich ins Leben gerufene Initiative 'Energie-Spar-Pfarre' sollen Glaubensgemeinschaften in Niederösterreich unterstützt werden, Energie zu sparen und die Gebäudetechnik ihrer Kirchen, Gebetshäuser und Pfarrhöfe zu modernisieren. Die NÖ Energieberatung bietet dazu kostenlose Energieberatung, Unterstützung bei der thermischen Sanierung und der Modernisierung von Heizungs- und Beleuchtungsanlagen. Den Glaubensgemeinschaften kommt eine Vorbildwirkung für viele Menschen zu.

Je 15.000 Euro Förderung

Gesetzlich anerkannte Kirchen und Religionsgesellschaften in Österreich, deren Gebäude in Niederösterreich stehen, können je AntragstellerIn einen Förderzuschuss von max. 15.000 Euro erhalten. Fördervoraussetzung ist eine verpflichtende, kostenlose Beratung der Energieberatung Niederösterreich.

Download: Kurzinformation Energie-Spar-Pfarre

Weitere Informationen

Richtlinie Energie-Spar-Pfarre

Energieberatungs-Hotline der Energie- und Umweltagentur NÖ unter Tel. 02742 22 144.