hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Initiativen

Energiebewegung NÖ

Die Energiebewegung Niederösterreich ist eine einzigartige Initiative, die zeigt, dass ein energieeffizienter Lebensstil Spaß macht und dass es bereits viele Menschen gibt, die aktiv vorleben, wie es gehen kann. Es soll das Bewusstsein für das Thema Energieeffizienz und erneuerbare Energie geschaffen werden, um möglichst viele Menschen zum Handeln zu motivieren.

Logo Energiebewegung
© eNu

Eine zukunftsfähige, effiziente Energieversorgung und ein bewusster Umgang mit Energie sind große Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Wir brauchen eine Energiewende – weg von fossilen oder nuklearen Energieträgern – hin zu erneuerbaren Energien aus Sonne, Wind und Wasserkraft. Dabei müssen alle mithelfen: Gemeinden, Betriebe und BürgerInnen.

Mach mit bei der Energiebewegung!

Die Energiewende lebt von den Energietaten jeder Niederösterreicherin und jedes Niederösterreichers: Egal ob Stromsparen, Heizen mit erneuerbaren Energien, Fahrradfahren, Dämmen des Wohnhauses, Solarstrom oder selbst angebaute Lebensmittel – jedes Energieprojekt kann Inspiration und Motivation für jemand anderen sein, und jede Erfahrung, die man bei der Umsetzung gemacht hat, ist unbezahlbar. Auf www.energiebewegung.at präsentieren bereits hunderte engagierte Menschen ihre Projekte in Form von Videos, Fotos und Artikeln. Über eine Landkarte findet man schnell Energieprojekte in der Nähe.

Um die Energiebewegung zu unterstützen, genügt die Angabe von Email-Adresse und Postleitzahl. Dann wird man über laufende Aktivitäten und wichtige News informiert. Wer sich auf www.energiebewegung.at als EnergiebotschafterIn registriert, hat außerdem die Möglichkeit ein eigenes Energieprojekt einzureichen. Als kleines Dankeschön warten eine Urkunde und weitere Goodies auf die ProjekteinreicherIn.

Nähere Informationen: www.energiebewegung.at

Ansprechpartner: Mag. Thomas Koisser

Diese Initiative wird mit der Unterstützung des Landes Niederösterreich finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser, das Land Niederösterreich haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.