hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Pressemeldungen

Gewinnergutschein für die Pfarre Grafenschlag

Medieninformation der Energie- und Umweltagentur NÖ, St. Pölten am 2.12. 2016

Radl-in-die-Kirche-2016
© NLK Reinberger

Hunderte Gläubige kamen bei der Aktion „Wir RADLN in die Kirche“ mit dem Fahrrad zum Gottesdienst. Das gemeinsame Ziel: Ein sichtbares Zeichen für umweltfreundliche Mobilität zu setzen. Unter den mehr als 80 Pfarren aus Niederösterreich, die am Aktionstag im September teilgenommen haben, verloste RADLand Niederösterreich einen 500 Euro-Gutschein für das nächste Pfarrfest. Gewonnen hat die Pfarre Grafenschlag.

Die Aktion „Wir RADLn in die Kirche“ war auch heuer wieder ein großer Erfolg. 83 Pfarren folgten dem Aufruf, ein Zeichen für nachhaltige Mobilität zu setzen und den Gottesdienst am 18. September mit dem Fahrrad zu besuchen. Das Fahrrad ist nicht nur das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, sondern auch eines der günstigsten und unkompliziertesten. Wer kurze Wege mit dem Rad zurücklegt hält sich zudem fit. Rund 50 Prozent der Alltagswege sind kürzer als 5 Kilometer. „Viele kurze Strecken können locker zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt werden. Das gilt auch für den Weg in die Kirche. Ein großer Erfolg,  dass so viele Gläubige aufs Radl umgestiegen sind“, freut sich Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf über die Aktion.

Die Energie- und Umweltagentur NÖ zeichnete für die Bewerbung der Veranstaltung, die Erstellung der Unterlagen zum Aktionstag, Plakate und Textbausteine für Pfarrblätter- und sowie Texte zur Gestaltung eines Gottesdienstes und von Fahrradsegnungen verantwortlich. Tatkräftige Unterstützung erhielten sie wie in den Vorjahren von der katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, dem Umweltbüro der Erzdiözese Wien und der Evangelischen Kirche Niederösterreich. „Dank der großartigen Beteiligung von Niederösterreichs Pfarrgemeinden ist es auch heuer wieder gelungen, beim gemeinsamen Radln in die Kirche ein Zeichen für sanfte Mobilität zu setzen“, bilanziert Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Pfarre Grafenschlag freut sich über 500 Euro Gutschein
Genau wie das gemeinsame Radfahren, stärkt auch ein Pfarrfest den Zusammenhalt in der Gemeinde. Deshalb nahmen alle angemeldeten Pfarren automatisch an der Verlosung eines 500 Euro-Gutscheins, gesponsert von der Niederösterreichischen Versicherung,  für das nächste Pfarrfest teil. Gewonnen hat heuer die Pfarre Grafenschlag im Waldviertel. Die Gläubigen radelten in einer Stern-Radwallfahrt zur Kirche Maria Grainbrunn.

Überreicht wurde der Gewinn beim Festakt im Rahmen des Diözesanen Umweltpreises am Freitag dem 18. November 2016 im NÖ Landhaus in Anwesenheit von Bischof DDr. Klaus Küng, Superintendent Mag. Lars Müller-Marienburg, Weihbischof  Dipl.-Ing. Mag. Stephan Turnovszky und Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Weitere Informationen bei der Energie- und Umweltagentur NÖ unter der Telefonnummer 02742 219 19 bzw. per E-Mail radland@enu.at sowie auf den Websites www.radland.at und www.enu.at

Für JournalistInnenrückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Michael Strasser
Tel. 02742 219 19-333
michael.strasser@enu.at, www.enu.at

Foto: (v.l.n.r.): Mag. Armin Haiderer (Präsident der Katholischen Aktion), Pfarrer Mag. Thomas Tomski, Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng (Diözese St. Pölten), Gertrude Fragner, Engelbert Heiderer, Herbert Bock aus der Pfarre Grafenschlag, Hubert Strasser, Sprecher des Pfarrgemeinderates der Pfarre Gr. Göttfritz

Bildnachweis: NLK REINBERGER

Hier finden Sie die Bilder zum kostenlosen Download: Pressefotos

Bitte verwenden Sie das Bild nur in Zusammenhang mit dem Artikel.