hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Kalk

Härte - Einheiten und Umrechnungsfaktoren

Die Härte wird in Grad deutsche Härte angegeben.

Die Einheit Grad deutsche Härte [°dH] und Begriffe wie Gesamthärte bzw. Karbonathärte sind durch internationale SI Einheiten wie z.B. Stoffmengenkonzentration (Millimol pro Liter) ersetzt worden. In der Praxis finden die alten Einheiten jedoch noch immer Gebrauch und werden deshalb näher erläutert:

Gesamthärte

Die Gesamthärte gibt Auskunft über die im Wasser enthaltenen Kalzium- und Magnesiumionen. Als Maßeinheit für die Wasserhärte wurden Grad deutscher Härte (°dH) verwendet.

Umrechnung Stoffmengen - Grad deutscher Härte:

1 ° dH = 0,178mmol/l Calcium = 7,14 mg/l Calzium)

1 ° dH = 0,178 mmol/l Magnesium = 4,33 mg/l Magnesium

Karbonathärte

Bei der Karbonathärte (KH) wird die Menge an Hydrogenkarbonat (HCO3) im Wasser mittels Säurebindungskapazität bis pH 4,3 bestimmt. Bei dieser Methode werden alle Hydrogenkarbonationen bestimmt, nicht nur die der Härtebildner Ca und Mg, sondern auch Natrium oder Kalium-Hydrogenkarbonat.

Umrechnung Stoffmengen - Grad deutscher Härte:

1 °dH KH =0, 36 mmol/l = 21,8 mg/l HCO3 (Hydrogenkarbonat)