hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Nachhaltig leben

Ist Filterkaffee milder und bekömmlicher als Espresso?

Bei der Espressozubereitung wird heißes Wasser in wenigen Sekunden durch das Kaffeemehl gepresst, dabei werden weniger Stoffe extrahiert, die auf den Magen unverträglich wirken können. Für die Bekömmlichkeit spielt auch die Röstung der Kaffeebohnen eine große Rolle. Espressobohnen werden länger geröstet. Je stärker die Röstung, desto weniger Chlorogensäure findet sich im Kaffee, was die Magenfreundlichkeit des Kaffees verbessert. Somit ist Espresso magenverträglicher als Filterkaffee, weil durch die schnelle Extraktion und geringere Wassermenge auch weniger Koffein herausgelöst wird.