hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Klimawandel - Hintergrundinfo

Kippelemente im Klimasystem

Im zusammenhängenden globalen Kohlenstoffkreislauf ergeben sich bei überschreiten von Temperaturschwellen selbstverstärkende Kippeffekte. Beispielsweise entweichen bei Auftauen von Permafrostböden großen Mengen Methan und befeuern somit weiter den Treibhauseffekt. Oder durch das Abschmelzen von Gletschern sinkt die Reflexion von Solarenergie und die auf die Erde auftreffende Solarstrahlung steigt weiter an was zu einer weiteren Erhöhung des Treibhauseffektes führt.

Logos

Geografische Einordnung der wichtigsten Kippelemente im Erdsystem mit Angabe der Bevölkerungsdichte. Die Kippelemente lassen sich in drei Klassen einteilen: schmelzende Eiskörper, sich verändernde Strömungssysteme der Ozeane und der Atmosphäre, und bedrohte Ökosysteme von überregionaler Bedeutung. Fragezeichen kennzeichnen Systeme, deren Status als Kippelement wissenschaftlich noch nicht gesichert ist.

(c) Potsdam - Institut für Klimaforschung auf Basis von Tipping elements vol. 105 no 6, PNAS, Timothy M. Lenton

Weiterführender Link: www.pik-potsdam.de/services/infothek/kippelemente