hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Klimawandel

Der vom Menschen verursachte Klimawandel findet statt, auch in Österreich. Wie stark sich das Klima verändern wird, können wir noch selber bestimmen.

Sonnenaufgang im Weltraum
© visdia www.fotolia.de

Durch den Ausstoß von Treibhausgasen wie Methan, Kohlendioxid und Lachgas nimmt der Mensch direkt Einfluss auf das Weltklima. Die Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre hat sich seit der Industrialisierung und dem vermehrten Einsatz von fossilen Energieträgern stark erhöht. Die Folge ist ein nachhaltiger und erdgeschichtlich betrachtet auch sehr rascher Anstieg der Jahrestemperaturen in den nächsten Jahrzehnten.

Folgen des Klimawandels in Österreich

Experten schätzen, dass aufgrund des Klimawandels die Winter milder und die Sommer heißer werden. Außerdem verlagern sich die Niederschlagsmengen von den Sommermonaten in die Wintermonate. Ein Jahrestemperaturanstieg von über 4 Grad Celsius in Österreich scheint möglich, wobei westliche Landesteile stärker als östliche betroffen wären. (Formayer et al. 2008, zit. n. www.klimawandelanpassung.at)

Fossile Energien vermeiden, Temperaturanstieg bremsen

Um wie viel die Temperatur wirklich steigen wird, hängt davon ab, ob wir sofort handeln und vor allem unseren Verbrauch von fossilen Energieträgern einschränken. Energieeffizienz und der Einsatz erneuerbarer Energien spielen eine wesentliche Rolle bei der Vermeidung von klimaschädlichen Emissionen.
 

Weiterführende Links
Klimaschädliche Emissionen
Land Niederösterreich: NÖ Klimaprogramm
Umweltbundesamt: Klimawandel-Anpassung in Österreich
Umweltbundesamt: Klimaschutzbericht 2015
Klima- und Energiefonds: Projekt COIN - Costs of Inaction
Austrian Panel on Climate Change: Austrian Assessment Report 2014