hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Windkraft & Natur

Landschaftsbild

Windräder sind weithin gut sichtbar. Ob sie als in die Landschaft passend angesehen werden, hängt von den Werten der Betrachterin oder des Betrachters ab. In städtisch-industriell geprägten Landschaften werden Windräder oft als weniger störend empfunden.

Durch ihre Größe, Gestaltung und Bewegung beeinflussen Windräder das Landschaftsbild. Moderne Windkraftanlagen mit bis zu 200 Metern Höhe sind wesentlich höher als Kirchtürme oder Bäume und damit sehr gut sichtbar.

In bäuerlich geprägten Landschaften ohne technische Strukturen wie beispielsweise Autobahnen oder Strommasten wird das Landschaftsbild durch Windparks stark verändert. In städtisch-industriell geprägten Landschaften ist die Veränderung des Landschaftsbildes oft geringer.

Ob ein Windpark als Verunstaltung der Landschaft empfunden wird, hängt von der subjektiven Empfindung der Betrachterin oder des Betrachters ab. Hier spielt dessen individuelle Werthaltung eine große Rolle.

Für die Akzeptanz von Windkraftanlagen ist die Verträglichkeit von Windkraftanlagen mit dem Landschaftsbild eine zentrale Frage. Die frühzeitige Einbindung von AnrainerInnen in geplante Windparkprojekte bzw. (finanzielle) Beteiligung an diesen und der konstruktive Austausch können hier für Verständnis und Offenheit sorgen.