hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Newsletter-Archiv

Legendäre Radfahrt heuer wieder in Brünn

„Nakoleon“ – so heißt die Radaktion, die dieses Jahr zum zweiten Mal in der mährischen Metropole Brünn stattfindet. Ein Bericht von unserer tschechischen Partnerorganisation „Hnuti Duha“, im Rahmen der Ökopartnerschaft NÖ - Südmähren.

Redaktion der Zeitschrift „sedmá generace“
© Lukáš Likavčan

  logoleiste

Im Jahre 2013 überstieg die Zahl der TeilnehmerInnen an der Radtour, die zum ersten Mal in Brünn stattfand, die Grenze von 1.000 TeilnehmerInnen. Dank der originellen Kampagne mit „Napoleon“ auf dem Fahrrad, in Anlehnung an das Wortspiel mit „Nakoleon“ („nakoleon“ heißt: der auf dem Fahrrad), und der auffällig gelben Kennfarbe für die Aktion, soll es gelingen, heuer mindestens doppelt so viele TeilnehmerInnen anzulocken.

„Unser Ziel ist dieses Jahr höher gesteckt. Nakoleon soll die größte Radtour in der tschechischen Geschichte werden. Wir erwarten zwei- bis dreitausend Leute. Damit könnte Brünn Prag überholen“, sagt Michal Šindelář, der Vorsitzende und Sprecher der Organisation „Brno na kole“ (Brünn auf dem Fahrrad), die diese Radtour organisiert und sich aktiv für fahrradfreundliche Verkehrslösungen einsetzt.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche am 20. September statt. Treffpunkt ist im Zentrum von Brünn am Mährischen Platz um 15.30 Uhr. Danach veranstalten die OrganisatorInnen ein Fest mit Musik, Erfrischungen, Goldsprints und vielen anderen Aktivitäten, auch für Kinder.

Die Organisation „Brno na kole“ entstand am 22. Januar 2009. Ihr Ziel ist die Unterstützung und Werbung für umweltfreundlichen Verkehr, vor allem für den Radfahrverkehr in Brünn und Umgebung. Sie knüpft an Aktivitäten und Bemühungen des Klubs Bicybo (seit 1990) und Hnutí DUHA (Friends of the Earth Tschechien) an, die die Veranstaltung mit vielen anderen Organisationen und Verbänden auch dieses Jahr unterstützen. „Brno na kole“ setzt Aktivitäten für die Verbesserung des FussgängerInnen- und Radverkehrs auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene. Sie vereinigt die BürgerInnen mit besonderem Interesse am Stadtradverkehr, vertritt deren Forderungen gegenüber dem Stadtamt, den Stadtteilvertretungen, den regionalen und den staatlichen Organen.

Weiterführende Informationen

www.enu.at/hnuti-duha
www.nakoleon.cz
www.brnonakole.cz
www.hnutiduha.cz

Letzte Aktualisierung: 20.11.2014