hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Pressemeldungen

Naturparke bei Nacht erleben

Presseaussendung, 7. September 2017

Lange-Nacht-der-Naturparke-2017.jpg
© NLK Reinberger

Am 16. September 2017 laden erneut 10 niederösterreichische Naturparke zur Langen Nacht ein. Geführte Nachtwanderungen, Einblicke in die nächtliche Tierwelt, Moorführungen und vieles mehr werden den Besucherinnen und Besuchern an diesem Samstag geboten.

Die Naturparke in Niederösterreich bieten während des gesamten Jahres ein abwechslungsreiches Programm. Im September gibt es alljährlich ein besonderes Highlight: die Lange Nacht der Naturparke. An diesem Abend können die beliebten Ausflugsziele nachts erkundet werden. Dabei erfahren die Besucherinnen und Besucher unter anderem spannende Details über den nächtlichen Naturpark, den Sternenhimmel sowie über die mystische Sagenwelt.

„Die Erkundung unseres Naturlandes Niederösterreich zu später Stunde ist ein beeindruckendes Erlebnis. Im Zuge der „Langen Nacht der Naturparke“ erhalten die Besucherinnen und Besucher einen faszinierenden Einblick in die nächtliche Tier- und Pflanzenwelt Niederösterreichs.“ weiß LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf. Die NÖ Naturparke erfüllen aber nicht nur ihren Zweck als Naherholungsgebiet für die Menschen, sondern sind vor allem für den Schutz und Erhalt unserer Natur unabdingbar. Auch Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ freut sich auf die Veranstaltung „Unser Naturland Niederösterreich verdient nicht nur bei Tageslicht unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Auch in der Nacht gibt es viel zu erleben: abendliche Tieraktivitäten, der Blick in den klaren Sternenhimmel oder die einzigartige Geräuschkulisse.“

In der Region Mostviertel lädt der Naturpark „Buchenberg“ ein, mit den Wölfen zu heulen. Ab 19.30 Uhr können Interessierte mit Fackeln durch die Wälder des Naturparks wandern und dabei spannenden Geschichten über Wölfe lauschen und diese beobachten. Auch im Naturpark „Leiser Berge“, im Weinviertel, dreht sich alles um das Thema Wölfe. Bei der „Howl-night“ wird spannendes Wissen zu diesen seltenen Tieren rund um das Lagerfeuer vermittelt.

Im Waldviertel laden gleich vier Naturparke zu nächtlichen Besuchen ein: Im Naturpark „Blockheide Gmünd“ heißt das Motto „Blockheide für Nachteulen“. Die Ausstellung „Geburt der Wackelsteine“ im Aussichtsturm ist bis 22:00 Uhr geöffnet und bietet die atemberaubende Möglichkeit, den Naturpark und die Stadt Gmünd bei Nacht zu betrachten. Im Naturpark „Heidenreichsteiner Moor“ erfahren die BesucherInnen bei einem Heurigennachmittag und einer Abendwanderung Wissenswertes rund um das Moor und seine Bewohner – Treffpunkt 16.00 Uhr beim Naturparkzentrum in Heidenreichsteiner Moor. Der Naturpark „Hochmoor Schrems“ bietet eine spannende Foto-Wanderung mit Natur-Fotograf Wolfgang Dolak an, der erklärt und zeigt, wie man die schönsten Momente einfängt. Beginn ist um 17.00 Uhr beim UnterWasserReich Schrems – Kamera/Handy nicht vergessen! Im Naturpark „Kamptal“ steht ein spannender Kinderspieleabend mit vielen Spielen und Bastelstationen am Programm (Beginn 18.00 Uhr – Treffpunkt: Alte Schmiede in Schönberg/Kamp).

In der Region Wienerwald erwartet die Besucherinnen und Besucher im Naturpark „Purkersdorf“ eine besondere Nacht: nach dem Naturpark-Fest startet um 18.00 Uhr eine spannende Entdeckungstour durch die umgebende Fauna und Flora. Dabei wird Wissen zu den Bewohnern des Waldes und über den Lebensraum Wald vermittelt. Im Naturpark „Sparbach“ beginnt um 18.00 Uhr die „Batnight“. Bei einer Nachtwanderung durch den Naturpark mit der der Fledermausexpertin des KFÖ, werden Fledermäuse in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet.

Im Naturpark „Hohe Wand“ wird nach Einbruch der Nacht unter freiem Sternenhimmel und im Schein des Mondes die Nachtlandschaft erkundet. Treffpunkt um 19.00 Uhr beim Naturpark Streichelzoo. Zu einer romantischen Fackelwanderung lädt der Naturpark „Jauerling Wachau“. Bei der Wanderung wird die Gegend rund um Spitz an der Donau im Fackelschein erkundet.

„Wir freuen uns sehr, im Rahmen der Langen Nacht der Naturparke wieder ein einzigartiges Programm anbieten zu können. So erfahren die Besucherinnen und Besucher die Naturparke Niederösterreichs als Landschaften voller Leben.“ erklärt Mag.a Jasmine Bachmann, Geschäftsführerin der Naturparke Niederösterreich.

Alle Veranstaltungen mit den wichtigsten Informationen im Überblick sind unter www.naturparke-noe.at abrufbar.

Auf der Homepage www.naturland-noe.at finden Interessierte sämtliche Informationen zu den Themen Wasser, Boden und Natur sowie auch Möglichkeiten sich für den Natur- und Artenschutz zu engagieren.

Für Rückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Michael Strasser
Pressesprecher
Tel. 02742 219 19-333
michael.strasser@enu.at, www.enu.at

Foto 1:

Foto (v.l.n.r.): LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Tourismus-Landesrätin Dr.in Petra Bohuslav, Mag. Wolfgang Mair, Obmann der Naturparke Niederösterreichs

Bildnachweis: NLK Reinberger

Hier finden Sie die Bilder zum kostenlosen Download: Pressefotos

Bitte verwenden Sie das Bild nur in Zusammenhang mit dem Artikel.