hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Home

Niederösterreich im Urlaub erradln

Planen Sie gerade Ihren Sommerurlaub? Dann haben wir einen Tipp für Sie: Urlaub mit dem Rad ist momentan voll im Trend! Mit dem Rad lässt sich Niederösterreich mit allen Sinnen entdecken.

Traisental Radweg
© Niederösterreich-Werbung/ Weinfranz.at

Niederösterreich ist reich an schönen Landschaften und kulinarischen Genüssen - ideal für die Sommerfrische! Unsere heimische Natur hat einiges zu bieten und lässt sich mit dem Fahrrad besonders intensiv erleben.

In Niederösterreich stehen acht sogenannte touristische Hauptrouten zur Verfügung. Das beschilderte Radroutennetz in Niederösterreich beträgt stattliche 4.200 km. Neben der abwechslungsreichen Topographie ist es vor allem das radfreundliche Klima, das Ausflüge so angenehm macht. Geringe Steigung und immer ein laues Lüftchen macht das Radln entlang der Flüsse wie Donau, Kamp oder Traisen besonders angenehm.

Wer nachhaltig und klimaneutral reist, tut sich selbst, der Region und der Umwelt etwas Gutes.

Planung und Vorbereitung

Voraussetzung für eine gelungene Radreise ist deren sorgfältige Planung. Wenn Sie Ihre Route selbst zusammenstellen, sollten Sie die Etappen im Vorfeld genau planen. Die Radrouten sind gut beschilder und mit digitalen oder analogen Radkarten finden Sie immer ans Ziel.

Mit Maß und Ziel

Wichtig ist, bei der Wahl der Route auf den passenden Schwierigkeitsgrad zu achten und Anforderungen und Wünsche aller Mitreisenden zu berücksichtigen. Planen Sie auch genug zeitlichen Puffer für die Regeneration, mögliche Wetterkapriolen und andere unvorhersehbare Verzögerungen ein. Je länger die Reise, desto flexibler sollten Sie planen.

Ausrüstung und Gepäck

Damit der Urlaub nicht zur Strapaze wird, sollte das Fahrrad tourentauglich und richtig auf die Körpergröße abgestimmt sein. Vor dem Reiseantritt sollten Sie Ihr Fahrrad unbedingt durchchecken oder in einer Fachwerkstatt auf Funktionstüchtigkeit und Sicherheit kontrollieren lassen.

Für den Gepäcktransport eignen sich bei längeren Radtouren und auf Radreisen wasserdichte Fahrradtaschen oder Anhänger. Darin finden atmungsaktive, leicht waschbare Kleidung, Regenschutz und Essen und Getränke ebenso Platz wie passendes Kartenmaterial und Pannenwerkzeug für einfache Reparaturen.

Fahrrad-Service-Station
© K. Peherstorfer, eNu

Ist die Luft draußen oder eine Schraube locker? Kein Problem!

Die neu errichteten Fahrrad-Service-Stationen helfen. Mit den Fahrrad-Service-Stationen, die an beliebten Fahrradrouten und bei Bahnhöfen errichtet wurden, wird die Fahrtüchtigkeit der Räder erhöht. Die Fahrrad-Service-Stationen umfassen eine Aufhänge-Vorrichtung für das Rad, eine Luftpumpe aus Edelstahl und gängige Werkzeuge, die mit Stahlseilen diebstahlsicher befestigt sind. Mit dieser Ausstattung können am Fahrrad kleinere Reparaturen durchgeführt und Reifen wieder aufgepumpt werden.

Die Service-Stationen können Sie an den Bahnhöfen der zehn Pionier-Gemeinden finden und testen: Krems, Korneuburg, Leobersdorf, Melk, Mödling, St. Pölten, Schwechat, Tulln und Tullnerfeld.

So steht einem Radausflug in Niederösterreich nichts mehr im Wege!

nextbike - Leihräder

Für Radausflüge in Niederösterreich stehen Ihnen um die 900 nextbikes auf rund 200 Stationen in 73 Gemeinden an Bahnhöfen, wichtigen Haltestellen und Knotenpunkten zur Verfügung. Damit ist eine praktische Kombination verschiedener Verkehrsmittel, z.B. Bus, Bahn und Fahrrad, möglich. Weitere Informationen auf www.nextbike.at.

Weiterführende Links:
 

RADLand: Radrouten

wir-leben-nachhaltig: Tipps zu Radausflügen

wir-leben-nachhaltig: Regenbekleidung beim Radfahren

wir-leben-nachhaltig: Transport mit dem Fahrrad

Niederösterreichwerbung: Radfahren in Niederösterreich

Austria Info: Radfahren in Österreich

Letzte Aktualisierung: 13.06.2017