hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Home

NÖ Energiewetter im Februar 2015

Wenig Regen, aber dafür viel Sonne sorgten im Februar für einen Anteil von 76,3 Prozent Erneuerbarer Energie am Stromverbrauch.

NÖ Karte
© U. Pachinger/eNu

Der ausbleibende Regen wirkte sich negativ auf die Produktion von Strom aus Wasserkraft aus: Die Niederschläge im Februar lagen um 50 Prozent unter dem vieljährigen Mittel laut ZAMG. Während die Wasserkraft im Jänner fast zwei Drittel des erneuerbaren Stroms erzeugen konnte, war es im Februar weniger als die Hälfte.

Mehr Sonnenstrom

Nach den dunklen Wintermonaten erholt sich der Photovoltaik-Strom zusehends - im Vergleich zum Jänner hat sich der Sonnenstrom verdoppelt: Niederösterreichs PV-Anlagen haben 6.244 Megawattstunden Sonnenstrom produziert. Im Jänner waren es nur 3.188 Megawattstunden. Auch die Wetterstatistik zeigt ein Plus bei den Sonnenstunden, allerdings nur in der Höhe von zehn Prozent.

Rekorde gegen Monatsende

Gegen Ende Februar zeigte sich ein deutlicher Aufwärtstrend bei der Wasserkraft – verbunden mit sehr guten Windwerten konnten alle erneuerbaren Kraftwerke zusammen um die Hälfte mehr Strom erzeugen als in ganz NÖ benötigt wurde. Insgesamt wurde im Februar 250 Stunden lang mehr erneuerbarer Strom erzeugt als benötigt wurde.

Was können Sie dazu beitragen?

Energieeffizienz zahlt sich aus, denn der Strom, der nicht verbraucht wird, muss auch nicht erzeugt werden. Jeder Beitrag zählt: Vom Austauschen ineffizienter Glühlampen oder Hausgeräte bis zum Vermeiden des Standby-Verbrauchs. Wer möchte, kann auch selber Strom produzieren: Photovoltaik-Anlagen wandeln die Sonnenergie direkt in elektrischen Strom um. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, lassen Sie sich von den Projekten der EnergiebotschafterInnen inspirieren oder werden Sie Strom-Spar-Familie.

NÖ Energiemix Februar 2015
© J. Gansch/eNu

Mit dem Energie-Ticker auf www.energiebewegung.at können Sie zu jeder Tageszeit live mitverfolgen, wie viel Strom gerade verbraucht wird und wie viel davon aus Erneuerbaren Energieträgern stammen.

Weiterführende Informationen

Niederösterreich setzt auf sauberen Strom
www.energiebewegung.at
www.strom-spar-familie.at
www.zamg.ac.at
 

Letzte Aktualisierung: 11.03.2016