hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

News

NÖ Raumordnungsprogramm für Windkraft

In Niederösterreich wurde ein Raumordnungsprogramm erarbeitet, das einen kontrollierten Ausbau der Windkraft in geeigneten Zonen sicherstellen soll. Neue Windkraftanlagen soll es zukünftig dadurch nur noch in eigens ausgewiesenen Zonen geben.

Windpark
© visdia - Fotolia.com

Der Zonierungsvorschlag des Landes wurde am 16. Dezember 2013 von Landesrat Stephan Pernkopf gemeinsam mit VertreterInnen von Umweltschutzorganisationen präsentiert. Nach dem Eingehen privater Stellungnahmen sowie Eingaben von Gemeinden kam es zur Überarbeitung und Ausweisung von 1,5 % des Landesgebietes als nutzbares Gebiet für Windkraft. Mit 20. Mai 2014 erlangte die endgültige Verordnung über ein Sektorales Raumordnungsprogramm über die Windkraftnutzung in NÖ Rechtsgültigkeit.

In NÖ ist die Flächenwidmung "Grünland-Windkraftanlagen" Voraussetzung für die Errichtung einer Windkraftanlage. Für die entsprechende Umwidmung ist die jeweilige Gemeinde zuständig.

Weiterführende Links

www.enu.at/wind 
Land NÖ: Sektorales Raumordnungsprogramm zur Nutzung von Windkraft in NÖ
 

Letzte Aktualisierung: 09.09.2014