hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Pressemeldungen

NÖ Unternehmen unterstützen Biodiversitäts-Konvention

Vertragsstaatenkonferenz in Mexiko im Gange
Medieninformation der Energie- und Umweltagentur NÖ, 13.12.2016

LR-Pernkopf
©Weinfranz

Von 4. bis 17. Dezember 2016 findet die „13. Vertragsstaatenkonferenz des Übereinkommens zum Schutz der biologischen Vielfalt“ (Biodiversitätskonvention) in Mexiko/Cancun statt. Zentrales Thema der Konferenz ist die Frage, wie der Schutz von Biodiversität – die Vielfalt der Arten, Gene und Lebensräume – in alle Gesellschaftsbereiche integriert werden kann.

Im Vorfeld der Konferenz wurden Unternehmen eingeladen, eine „Unterstützungserklärung für die Biodiversität“ zu unterzeichnen. So können Unternehmen ihr eigenes Engagement kundtun und die politisch Verantwortlichen bei weiteren Aktivitäten zum Schutz der Artenvielfalt unterstützen.

Biodiversität ist eine der wertvollsten Ressourcen der Erde, und trotzdem schreitet ihr Verlust rasant voran. Das globale Artensterben, verursacht unter anderem durch den enormen Verbrauch an Böden, den Klimawandel und die weltweite Verschmutzung, nimmt zu. Es ist Zeit zu handeln und genau das wollen die VertreterInnen der Vertragsstaaten in Cancun vorantreiben.

Biodiversität ist die Grundlage des menschlichen Überlebens
„Eine stabile Biodiversität ist die Basis für die Lebensqualität zukünftiger Generationen. Dafür braucht es unter anderem einen sorgsamen Umgang mit der Natur, den Pflanzen und Tieren selbst, aber auch mit den Ressourcen“, weiß Naturschutz-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. Im Rahmen des LIFE+ Projektes „Wirtschaft & Natur NÖ“ hat die Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) zur Unterzeichnung der Unterstützungserklärung aufgerufen.

„Erfreulicherweise konnten wir einige niederösterreichische Unternehmen, wie etwa die KASTNER Gruppe, Vöslauer und den Verlag Lebensart sowie das in Wien ansässige Unternehmen Zinke Environment Consulting, zur Unterstützung motivieren. Das freut uns sehr und bestärkt uns in unserer Arbeit“, so Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ. Die Liste der unterstützenden Unternehmen ist hier abrufbar: https://www.cbd.int/business/signatories-and-supporters.shtml.

LIFE+ Projekt „Wirtschaft & Natur NÖ“
Mit dem LIFE+ Projekt „Wirtschaft & Natur NÖ“ thematisiert die Energie- und Umweltagentur NÖ gemeinsam mit Partnerorganisationen das Thema Biodiversität. Seit mehr als zwei Jahren werden niederösterreichische Unternehmen über die Bedeutung der Biodiversität informiert. Außerdem wurden verschiedene Möglichkeiten für Unternehmen entwickelt, sich auch aktiv zu engagieren: Eine naturnahe Gestaltung des Firmengeländes beeinflusst die Artenvielfalt positiv, Pflegeeinsätze mit den MitarbeiterInnen in Schutzgebieten verbinden Teamaktivitäten mit einem Beitrag zum Naturschutz oder es können auch konkrete Patenschaften für ein Schutzgebiet oder eine Art übernommen werden.

Gemeinsames Ziel
Umgesetzt wird das LIFE+ Projekt „Wirtschaft & Natur NÖ“ von der Energie- und Umweltagentur NÖ (eNu) in Zusammenarbeit mit dem Umweltdachverband und dem Biosphärenpark Wienerwald. Finanziell und inhaltlich wird das Projekt von den Abteilungen Naturschutz sowie Wirtschaft, Tourismus und Technologie des Landes NÖ unterstützt. Eine weitere wichtige Partnerin ist die Wirtschaftskammer NÖ, durch die eine direkte Ansprache der Betriebe möglich ist und die auch die Bedeutung des Themas vollinhaltlich mitträgt. Das Projekt „Wirtschaft & Natur NÖ“ wird durch das Finanzierungsinstrument LIFE+ der Europäischen Union gefördert.

Auf der Webseite www.naturland-noe.at/wirtschaft-natur finden Interessierte sämtliche Informationen über das LIFE+ - Projekt „Wirtschaft & Natur NÖ“.

Für JournalistInnenrückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Michael Strasser
Pressereferent
Tel. 02742 219 19-333
michael.strasser@enu.at, www.enu.at

Foto: Umwelt-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf

Bildnachweis: Weinfranz

Hier finden Sie die Bilder zum kostenlosen Download: Pressefotos

Bitte verwenden Sie das Bild nur in Zusammenhang mit dem Artikel.