hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Pressemeldungen

"Pflanzen, Gießen & Genießen"

Presseaussendung 27. April 2017, Offensive für mehr regionales Gemüse in der Stadt: 10.000 Paradeiser- und Paprikapflanzen für Balkon und Fensterbrett!

Pflanzenverteilaktion-2017_Gabriele-Moser.jpg
© Gabriele Moser

Nach dem Motto „Pflanzen, Gießen & Genießen“ startet „So schmeckt Niederösterreich“ mit bellaflora eine Offensive für mehr regionales Gemüse in der Stadt. 10.000 Paradeiser-, Paprika- und Chilipflanzen werden von 4.-6. Mai verteilt.

„Mit unserer Pflanzerl-Verteilaktion stärken wir das Bewusstsein für unsere heimischen Lebensmittel – denn vor allem in den Städten wissen viele gar nicht mehr, woher unsere täglichen Lebensmittel kommen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass man das Anbauen, Hegen und Pflegen von Gemüse einmal selbst miterlebt“, so LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

Gemüse anbauen, hegen & pflegen und dann den vollen Geschmack ernten – das ist der wohl schönste Moment für jeden. Immer mehr Hobbygärtnerinnen und –gärtner ziehen selbst auf Balkon, Terrasse und Fensterbrett Kräuter, Erdbeeren und Gemüse. Obst und Gemüse kann an der Sonne ausreifen und entfaltet dadurch den vollen Geschmack und eine hohe Vitamindichte. Den Wachstumsprozess live erleben, ist vor allem für Kinder eine Geduldsprobe. „So schmeckt Niederösterreich“ bringt Konsumentinnen und Konsumenten die Vielfalt und hohe Qualität heimischer Lebensmittel näher. Nicht nur Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzer können Gemüse anbauen, Kräuter und robuste Gemüsepflanzen gedeihen fast überall. Wer selbst Gemüse zieht erlebt wie sich Witterung und Schädlinge auf die Pflanzen auswirken können und bringt mehr Verständnis für die Arbeit unserer Bäuerinnen und Bauern auf. Pernkopf: „Wir verdanken unseren Bäuerinnen und Bauern, dass sie uns jeden Tag mit den besten und gesündesten Lebensmitteln versorgen.“

Bellaflora und „So schmeckt Niederösterreich“
Im Rahmen der Aktion „Pflanzen, Gießen & Genießen“ werden auf ausgewählten niederösterreichischen Märkten 10.000 Paprika-, Paradeiser- und Chilipflanzen – Sortenraritäten in Bio-Qualität – kostenlos verteilt. Eine Kooperation von bellaflora und „So schmeckt Niederösterreich“ macht dies möglich. „Jetzt kommt endlich wieder die Zeit Garten und persönlichen Lebensraum grüner zu gestalten Das ist für die eigene Lebensqualität und das Wohlbefinden wichtig. bellaflora unterstützt die Aktion „Pflanzen, Gießen & Genießen“ mit 10.000 Arche-Noah Bio-Gemüsepflanzen, um die Lust auf selbstgezogenes Gemüse zu wecken. Selbst am Fensterbrett, Balkon oder kleinem Hinterhof kann robustes Gemüse gedeihen und in wenigen Monaten geerntet werden“, freut sich Mag. Alois Wichtl Geschäftsführer bellaflora über die Kooperation.

Wo und Wann wird verteilt:

Donnerstag, 4. Mai 2017:
St. Pölten, Wochenmarkt Domplatz, 8-11 Uhr

Schwechat, Wochenmarkt am Hauptplatz, 8-11 Uhr

Amstetten, Bauernmarkt am Hauptplatz, 8-11 Uhr

Freitag, 5. Mai 2017:

Korneuburg, Bauernmarkt am Hauptplatz, 8-11 Uhr und 14-17.30 Uhr und Garten on Tour

Baden, Adamah Wochenmarkt am Volksbankplatz, 8-11 Uhr

Tulln, Tullner Naschmarkt am Hauptplatz, 9-12 Uhr

Wiener Neustadt, Bauernmarkt am Hauptplatz, 11-14 Uhr

Samstag, 6. Mai 2017:

Stockerau, Wochenmarkt am Rathausplatz, 8-11 Uhr

Mödling, Gesundheitstag, 10-16 Uhr

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zu regionalen, saisonalen Lebensmitteln erhalten Interessierte bei der eNu-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ auf www.soschmecktnoe.at oder unter der Telefonnummer 02742 219 19.

Für Rückfragen:
Michael Strasser
Pressesprecher
Energie- und Umweltagentur NÖ
Tel. 02742 219 19-333
michael.strasser@enu.at, www.enu.at

Foto Pflanzenverteilaktion: (v.l.n.r.):. Mag. Alois Wichtl Geschäftsführer Bellaflora, Mag.a (FH)Christina Mutenthaler Leiterin der Kulinarik-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“, LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf

Bildnachweis: Gabriele Moser

Hier finden Sie die Bilder zum kostenlosen Download: Pressefotos

Bitte verwenden Sie das Bild nur in Zusammenhang mit dem Artikel.