hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

PV & Wirtschaftlichkeit

Elektrische Produktion

Eine Photovoltaik-Anlage am Hausdach kann leicht den Haushaltsjahresstrombedarf erzeugen.

An einem durchschnittlich guten Standort in NÖ kann man bei Photovoltaik von ca. 1.000 Volllaststunden ausgehen. Ein effizienter 4-Personen-Haushalt verbraucht pro Jahr 3.000 kWh Strom. Um diese Strommenge mittels PV zu erzeugen, bräuchte man eine Anlagengröße von 3 kWp. Dafür benötigt man eine Dachfläche von ca. 20 m2.

Zu beachten ist, dass man natürlich nicht physisch autark ist, wenn man diese Anlagengröße wählt, da der Strom nicht immer zu der Zeit produziert wird, wo dieser auch verbraucht wird. Wichtig ist deshalb eine mögliche Anpassung des Verbrauchs an die Stromerzeugung. Dazu gibt es eine Vielzahl von Hausautomatisierungssystemen (demand-side-management).

Zur Abschätzung des Eigenverbrauchs haben die MA 20 Energieplanung und der Bundesverband Photovoltaic Austria ein neues Tool zur Auslegung von Photovoltaikanlagen entwickelt. Das Tool erlaubt es interessierten BürgernInnen, durch die Eingabe weniger Parameter die optimale Systemauslegung für ihre PV-Anlage zu ermitteln. Gemessen wird der Optimierungsgrad des Systems an der Eigenverbrauchrate, sprich dem Prozentsatz an erzeugtem PV-Strom, der direkt im Haus verbraucht wird. Probieren Sie den SONNENKLAR-Photovoltaik-Eigenverbrauchsrechner aus!

Ebenso gibt es einen PV-Rechner der Österreichischen Energieagentur. Dieser wurde für private NutzerInnen entwickelt und ermöglicht eine rasche Abschätzung der Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen im Neubau und bei der Sanierung. Das Tool wurde im Rahmen des von klimaaktiv bauen und sanieren kofinanzierten EU-Projektes IntEnD (Integrated Energy Design) entwickelt und im Februar 2016 von der LINZ STROM GmbH aktualisiert.