hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Qualifizierte und umweltfreundliche Gebäudereinigung

Kompetentes, gut ausgebildetes Personal und ökologische Reinigungsmethoden bewirken einen Imagewandel der Dienstleistung Reinigung.

Reinigungswagen
© D. Pfeiffer

Saubermachen ist Schwerstarbeit. Reinigung und das Reinigungspersonal hat leider nicht den Stellenwert in der Gesellschaft, den es verdient.
Gebäudereinigung bedeutet einerseits die Aufrechterhaltung von Sauberkeit und Hygiene, andererseits die Werterhaltung des Gebäudes damit es eine möglichst lange Lebensdauer hat. Qualifiziertes Personal bewirkt einen Imagewandel der Reinigung von der Hilfs- zur Facharbeit. 

Vorteile ökologischer Reinigung

Zur ökologisch effizienten Gebäudereinigung gehört mehr als nur der Einsatz wirksamer Reinigungsmittel, Reinigungstechniken und Reinigungsgeräte. Motiviertes, fachlich gut ausgebildetes Personal kann Reinigungsarbeiten ohne Schäden für das Gebäude (Werterhaltung), die Umwelt und mit großer Zufriedenheit für die GebäudebenutzerInnen (Kundinnen und Kunden) durchführen. Langfristig gesehen bedeutet das für Unternehmen, Institutionen, Gebäudeerhalter von öffentlichen Gebäuden, deren Objekte gereinigt werden, sich der Nachhaltigkeit zu verpflichten und dabei einen Imagegewinn zu erzielen.

Wenn das Gebäude auch ökologisch effizient gereinigt wird, ohne den häufigen Einsatz von aggressiven Reinigungsmitteln, bedeutet dies weniger Krankenstände beim Reinigungspersonal und auch mehr Wohlbefinden, durch eine bessere Raumluft bei den GebäudebenutzerInnen.  

Hilfe bei Beschaffungsvorgängen

Durch Leistungsvorgaben können GebäuderhalterInnen bzw. AuftraggeberInnen ökologische Aspekte einfordern:

  • die Verwendung von gelisteten Reinigungsmitteln (siehe www.oekorein.at, Bundesbeschaffung GmbH, Ökokauf Wien, Reinigungsmittel mit europäischem Umweltzeichen oder dem Nordic Swan)
  • die Verlegung einfach zu reinigender Bodenbeläge oder Oberflächen 
  • die dazu passenden ökologisch effizienten Systeme von Reinigungsmethoden und Reinigungsgeräte
  • die Anschaffung bzw. die Errichtung schon eingeplanter Schmutzfangzonen

Durch die Vorgaben des nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Beschaffung kommen Umweltrelevante Maßnahmen über die Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen wieder verstärkt ins Bewusstsein. Nicht vergessen werden sollten hier Beratung und Schulung der Betroffenen – der Reinigungskräfte, die in den Gebäuden und mit den Mitteln und Geräten arbeiten.

Weiterführende Informationen:

Transfer von innovativen Bildungsansätzen über ökologisches Reinigen

Partner im Projekt:
Luxemburg: www.sdk.lu/index.php/en/know-how/training-and-education/schulungskonzept-3 
Deutschland: www.umweltberatung-info.de/Projekte-122-Ecocleaner-166.html