hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Richtige Hygiene im Haushalt

Sauberkeit wird in der Werbung oft mit Desinfektion gleichgesetzt. Doch eine Wohnung ist kein Operationssaal - desinfizieren ist hier nicht angebracht.

Toilettenreinigung
© Gabriele Moser

Viele der Wirkstoffe in den Desinfektionsmitteln sind für die menschliche Haut giftig und gefährlich. Sie belasten die Raumluft und fördern die Entwicklung von Allergien.
Was Sie wirklich für eine gründliche Reinigung brauchen:

...in Bad und WC

Mit einem Allzweckreiniger, Haushaltsreiniger oder milden Säurereiniger erreichen Sie hygienische Bedingungen im Sanitärbereich. Halten Sie das Bad nach Gebrauch trocken, so entziehen Sie vielen Keimen und Pilzen die optimalen Lebensbedingungen. Dasselbe gilt für Textilien in den Feuchträumen. Wichtig ist ausreichend zu lüften. Fixierte Teppiche haben im Bad nichts verloren. Eine Selbstverständlichkeit muss das Händewaschen nach dem Besuch der Toilette sein.

... in der Küche

Um Infektionen zu verhindern, reicht es, Kühlschrank, Arbeitsflächen, Schneidbretter und Spültücher, sauber und trocken zu halten. Küchenreiniger mit desinfizierenden Wirkstoffen sind unnötig. Neutralreiniger oder Scheuermittel ohne Chlorzusatz reichen vollkommen aus. Achten Sie darauf, dass rohes Fleisch nicht mit Speisen in Kontakt kommt, die nicht mehr erhitzt werden.
Schwammtücher und Geschirrtücher oft wechseln!

Download

Folder „Nein zur Desinfektion im Haushalt“ von "Ökokauf Wien"
Infoblatt "Hygiene im Alltag" von "die umweltberatung"