hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Wasserversorgungsanlagen

Schlagbrunnen

Schlagbrunnen sind heute nur mehr selten anzutreffen und werden kaum mehr errichtet.

Ein Schlagbrunnen wird durch Einpressen oder Einschlagen von Rohren mit geringem Durchmesser (maximal 80 mm) in den oberflächennahen Grundwasserleiter errichtet. Aufgrund der geringen geförderten Wassermenge und der begrenzten Lebensdauer wird der Schlagbrunnen heute kaum mehr verwendet. Um das Eindringen von belastetem Oberflächenwasser zu verhindern, soll auch bei einem Schlagbrunnen ein Lehmschlag oder Betonkranz zur Abdichtung angebracht werden. Außerdem ist in der Haustechnik der Einbau eines Schutzfilters empfehlenswert, da Schlagbrunnen zur Sandförderung neigen.