hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Newsletter-Archiv

Schutzgebiete im Weinviertel managen

Die wertvollen NÖ Naturräume gilt es für künftige Generationen zu erhalten. Dafür bedarf es nach der Ausweisung als Schutzgebiet eines kontinuierlichen Managements. 

Marchauen
© Stanislav Doronenko - Wikipedia

Schützenswerte Flächen haben sehr unterschiedliche Ausgangsbedingungen: Trockenrasen müssen regelmäßig aufwändig per Hand gemäht, Feuchtgebiete vor Drainagierung geschützt werden. Für die Pflegearbeiten und das Know-how zum Schutz der Einzigartigkeit der NÖ Naturräume sind zahlreiche AkteurInnen zuständig: LandwirtInnen, NGOs, Landesabteilungen, Gemeinden, GebietsbetreuerInnen und viele mehr.

Ziel des Pilotprojektes "Schutzgebietsnetzwerk Weinviertel" ist es, ihre Aufgaben und Leistungen perfekt abzustimmen und zu koordinieren und ein nachhaltiges Naturraummanagement aufzubauen. Im Rahmen der Initiative Naturland Niederösterreich wird erstmals, unter der Projektleitung der Energie- und Umweltagentur NÖ, ein Schutzgebietsnetzwerk aufgebaut. PartnerInnen im Projekt sind das Weinviertel Management, das Regionalmanagement Niederösterreich, der WWF und lokale Vereine und ExpertInnen.

Neben der Schaffung einer Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Naturschutz in der Region und dem Netzwerkaufbau ist vor allem die Umsetzung von Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen in den Schutzgebieten ein wichtiger Teil des Projekts. Die erste Schwerpunktregion sind die March-Thaya-Auen, ein Lebensraum der auch im „Konzept zum Schutz von Lebensraum und Arten“ als einer der wichtigsten niederösterreichischen Lebensräume ausgewiesen wird. Im Grenzbereich zur Tschechischen Republik und zur Slowakei gelegen sind die March-Thaya-Auen eine der größten zusammenhängenden Aulandschaften Mitteleuropas. Die Grüne Lebensader ist eines der wichtigsten Durchzugs-, Rast- und Gastvogelgebiete Österreichs.

Weitere Informationen zur Natur im Weinviertel
www.naturland-noe.at