hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Nitrat & Nitrit

Stickstoff in der Umwelt

Stickstoff kommt hauptsächlich in der Luft vor, er findet sich aber auch im Boden sowie in allen Lebewesen als Baustein organischer Verbindungen (Eiweiß, Aminosäuren).

Stickstoff befindet sich auf der Erde über Luft, Boden, Wasser und Biomasse im stetigen Kreislauf und wird dabei chemisch umgewandelt. Stickstoff kann von der einfachen chemischen Form des Luftstickstoffs bis hin zu komplexen Eiweißverbindungen vorkommen.

Die Stickstoffverbindungen Nitrat, Nitrit, Ammonium und Ammoniak unterliegen einer schnellen Umwandlung untereinander. Diese ist abhängig von Umgebungsbedingungen (z. B. Sauerstoff oder pH-Wert) und der Anwesenheit von Katalysatoren in Form von Zink oder Mikroorganismen. So kann beispielsweise bei Sauerstoffmangel aus Nitrat sehr rasch Nitrit gebildet werden, bei anhaltendem Mangel an Sauerstoff auch Ammoniak und Ammonium. Dies ist chemisch ein Reduktionsvorgang. Ebenso kann durch Oxidation z. B. durch Desinfektionsverfahren mit Chlor aus Ammonium über die Zwischenstufe Nitrit Nitrat gebildet werden bzw. aus Nitrit wieder Nitrat.

Pflanzen nehmen anorganischen Stickstoff in Form von Ammonium oder Nitrat auf und wandeln ihn in organische Verbindungen um. Nach dem Absterben von Pflanzen oder Tieren kommt der organische Stickstoff in den Boden und wird dort von den Mikroorganismen wieder in anorganische Stickstoffverbindungen (Ammoniak NH3 oder Ammonium NH4) umgewandelt.