hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Klimawandel - Hintergrundinfo

Treibhausgasemissionen in Niederösterreich

Nach einem Maximum im Jahr 2005 geht der Ausstoß von Treibhausgasen in Niederösterreich zurück. Im Jahr 2013 emittierte Niederösterreich Treibhausgase im Umfang von 18,9 Millionen Tonnen Kohlendioxidäquivalenten (CO2äq.). Die Sektoren mit dem höchsten Ausstoß von Treibhausgasen sind die Energieversorgung und der Verkehr.

Der Ausstoß von Treibhausgasen ist hauptverantwortlich für die derzeitigen Klimaveränderungen. Das österreichische Umweltbundesamt erstellt regelmäßig die „Bundesländer Luftschadstoffinventur“, in der eine quantitative Auswertung der Luftschadstoffe für die einzelnen Bundesländer erfolgt.

Seit 2005 wird in den Klimabilanzen zwischen den Bereichen Emissionshandel (ETS) und Nichtemissionshandel (NON-ETS) unterschieden.

Der Bereich Emissionshandel betrifft energieintensive Betriebe (Industrie und Energieversorgung) und hat die Senkung der Treibhausgasemissionen mit möglich geringen volkswirtschaftlichen Kosten zum Ziel.

Abbildung: Treibhausgasemissionen in Niederösterreich

Quelle: Eigene Darstellung nach Bundesländer-Luftschadstoffinventur 1900-2013
Die Emissionen im ETS-Bereich umfassen nur die CO2 Emissionen, alle anderen Bereiche umfassen CO2äq.