hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Auswirkungen & Anpassung

Urbane Räume

Bei einer Zunahme an extremen Wetterereignissen können Schäden an der Bausubstanz, an Infrastruktureinrichtungen, den Verkehrswegen bis hin zur Stadtvegetation auftreten.

Mögliche Auswirkungen durch den Klimawandel

  • Veränderung von Naturgefahrenpotenzialen (Verlagerung des Hochwasserrisikos in den Winter und in das Frühjahr, Gefährdung von Siedlungsgebieten, Schäden an Infrastruktur und Gebäuden, etc.)
  • Mögliche Beeinträchtigung der Daseinsvorsorge (Wasser- und Energieversorgung), u.a. durch steigenden Bedarf an Trink- und Brauchwasser
  • Erhaltung der Lebensqualität, insbesondere aufgrund zusätzlicher humangesundheitlicher Belastungen und unterschiedlicher sozialer Auswirkungen
  • Verstärkung städtischer Wärmeinseln (Überhitzung in dicht bebauten Siedlungsbereichen)
  • Zunahme von Raumnutzungskonflikten, z.B. durch Raumbedarf für aktiven und passiven Hochwasserschutz oder Ausweitung von Gefahrenzonen und daraus resultierende Einengung von räumlichen Entwicklungspotenzialen

Ziele der Anpassung

  • Anpassung der urbanen Lebensräume an die veränderten Bedingungen aufgrund der Klimaveränderungen
  • Aufrechterhaltung der Ökosysteme und der Artenvielfalt in urbanen Grünräumen und Freiräumen

Weitere Aspekte der Klimawandelanpassung