hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Wäsche waschen

In jedem Haushalt wird gewaschen, getrocknet und gebügelt. Dabei werden neben Waschmitteln auch Energie und Wasser verbraucht. Mit unseren Waschtipps waschen Sie umweltfreundlicher und sparen noch dazu Geld.

Wäscheleine
© D.Würthner

Waschmaschine

Schalten Sie die Waschmaschine nur voll befüllt ein. Sie benötigen dabei genauso viel Wasser, Energie und Waschchemikalien wie in halbvoll gefülltem Zustand. Für einen normalen Waschgang gilt: Wäsche locker einlegen und eine Handbreite nach oben Platz lassen.

Durch die Verwendung von Energiesparprogrammen oder Kurzprogrammen ist es möglich, Wasser und Energie einzusparen. Eine Vorwäsche ist nur in Ausnahmefällen, wie bei stark verschmutzter Wäsche nötig.

Saubere Wäsche ist keine Frage der Waschtemperatur. Mit 30 °C werden mit heute üblichen Waschmitteln 99 Prozent der Bakterien entfernt und verglichen mit höheren Temperaturen, ca. 50 Prozent der Energie gespart.

Entscheiden Sie sich beim Neukauf einer Waschmaschine für eine hohe Energieeffizienzklasse – am besten für A+++-Geräte. Ein wichtiges Kriterium ist die Schleuderwirkung: Hohe Schleuderzahlen verringern den Energieverbrauch beim Trocknen. Schleuderwirkung sowie Wasserverbrauch und Lautstärke können Sie auf dem Energie-Label ablesen. Die besten Geräte zum Vergleich finden Sie auf www.topprodukte.at.

Nutzen Sie die Energie der Solaranlage. Die Waschmaschine kann direkt an die Warmwasserleitung angeschlossen werden und somit sparen Sie den Strom ein, der zum Aufheizen des Wassers verwendet wird. Dazu sind ein Warm- und Kaltwasseranschluss bei der Waschmaschine oder ein Vorschaltgerät nötig.

Waschmittel

DAS umweltfreundliche Waschmittel gibt es nicht. Viele Inhaltsstoffe sind biologisch schwer oder nicht vollständig abbaubar und reichern sich in der Umwelt an. Der Handel bietet aber auch Waschmittel, die die Umwelt weniger belasten. Empfehlenswerte Produkte finden Sie in der ÖkoRein-Datenbank. Die Produkte in der Datenbank werden in Kooperation von "die umweltberatung" und eNu bewertet.

Waschmittel sollten gezielt eingesetzt und sparsam dosiert werden. Entscheiden Sie sich bei der Produktwahl für konzentrierte Waschpulver. Sie enthalten weniger unnötige Füllstoffe als normale Waschpulver und weniger Konservierungsstoffe als Flüssigwaschmittel. Auch in punkto Waschleistung schneidet das Pulver besser ab. Gegen Waschmittelrückstände hilft eine genaue Dosierung. Aussagekräftig und hilfreich beim Produktvergleich ist die Angabe der Waschgänge auf der Verpackung.

Für den Großteil unserer Wäsche reicht es ein Colorwaschmittel zu verwenden. Weißer Wäsche können Sie einfach ein chlorfreies Bleichmittel beigeben. Dafür eignen sich solche auf Sauerstoffbasis wie Percarbonat oder Wasserstoffperoxid, die bei höheren Temperaturen bleichaktiven Sauerstoff abspalten.

Die in Waschmitteln enthaltenen Duftstoffe tragen nicht zur Waschwirkung bei, manche stehen sogar im Verdacht Allergien auszulösen. Der Handel bietet bereits eine Auswahl an duftstofffreien oder duftstoffreduzierten Produkten, die mit dem Begriff "Sensitiv" gekennzeichnet sind.
Getrost weglassen können Sie Weichspüler, desinfizierende Waschmittel oder solche, die mit Desinfektionswirkstoffen (anti-bakteriell, hygienisch,…) werben. Krank machende Keime kommen im normalen Haushalt sehr selten vor und werden beim Waschen mit 60 °C sicher abgetötet.

Enthärter sind in handelsüblichen Produkten bereits enthalten und unterstützen die Waschleistung, indem sie den im Wasser enthaltenen Kalk an sich binden (z.B. Zeolithe). Zusätzlicher Enthärter ist nur bei sehr hoher Wasserhärte sinnvoll.

Am nachhaltigsten waschen Sie mit dem Baukastensystem. Hier werden ein Basiswaschmittel und je nach Wasserhärte oder Verschmutzung der Wäsche, ein Enthärter sowie ein Bleichmittel eingesetzt. Durch die individuelle Zusammenstellung der einzelnen Bausteine wird der Chemikalieneinsatz und somit die Umweltbelastung verringert.

FAQs

Brauche ich Weichspüler?
Gibt es umweltfreundliche Waschmittel?
Warum sind meine Handtücher so hart?
Wie viel Waschmittel brauche ich?
Wie viel Wäsche soll in die Trommel?
Brauche ich zusätzlichen Wasserenthärter?

Weiterführende Links

Wir leben nachhaltig: Wäsche waschen
"die umweltberatung": ÖKOrein-Datenbank 
Umweltbundesamt Deutschland: Duftstoffe in Wasch- und Reinigungsmitteln
www.topprodukte.at