hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Eisen & Mangan

Was tun bei zu viel Eisen und Mangan?

Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass bei öffentlichen Wasserversorgungsanlagen die Richtwerte für Eisen und Mangan eingehalten werden und damit keine Aufbereitungsmaßnahmen notwendig sind.

Ausgenommen davon sind Korrosionsprobleme aufgrund der eigenen Hausinstallationen. Bei privaten Einzelwasserversorgungsanlagen ist zu klären, durch welche chemischen Vorgänge  Eisen und Mangan in das Grundwasser gelangen. Ist die Ursache eine Denitrifikation, kann eine Reduktion der Nitratzufuhr durch Verringerung der Düngermengen und Vermeidung von Grünlandumbruch mittel- bis langfristig eine Besserung bewirken. Ist die Ursache eine Reduktion von dreiwertigem Eisen durch Sauerstoffmangel, so kann sich mit der Zeit bei sehr begrenzten und kleinräumigen Eisenvorkommen eine Besserung einstellen.