Die Zukunft ist besser als ihr Ruf

Do, 21.6.2018, 19 Uhr

nach dem Film Podiumsgespräch mit Mag. Thomas Weber (Biorama), Mag. Ronald Würflinger (Blühendes Österreich), Moderation: Mag.a Jasmine Bachmann (eNu), im Anschluss Get-together & Fingerfood

Ö 2017, R: Teresa Distelberger, Niko Mayr, Gabi Schweiger, Nicole Scherg, mit: Anna Heringer, Walter Ötsch, u.a., 85 min.,

Regionale Lösungen von globalen Problemen. Wie wollen wir leben? Wie geht das gemeinsam? Was kann ich dazu beitragen? Sechs Porträts von engagierten Menschen geben Antworten. Und machen Mut, nach dem Verlassen des Kinosaals den Lauf der Dinge mitzubestimmen. Wo wir auch hinschauen: Wir sind in der Krise. Umweltverschmutzung, Armut, Politikverdrossenheit, Wirtschaftskrise, Millionen auf der Flucht. Die Probleme sind zahlreich, komplex, überwältigend. Was bleibt, ist oft ein Gefühl von Ohnmacht. Der Dokumentarfilm zeigt sechs Menschen, die die Ärmel aufkrempeln und etwas bewegen. Ohne die größeren Zusammenhänge aus dem Auge zu verlieren, fangen sie einfach da an, wo sie gerade sind. Ihr Handeln steht für eine lebendige politische Kultur, soziale Gerechtigkeit und nachhaltige Lösungen. Sie zeigen, dass es keine Gesetze für den Lauf der Geschichte gibt. Wir alle haben die Möglichkeit, etwas zu verändern. Und es lohnt sich, denn: Die Zukunft ist besser als ihr Ruf.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen