Menubild Besucher

Testen - so einfach geht's!

Ohne Voranmeldung können Sie beim e-Mobilitätstag Elektroautos, e-Fahrräder, e-Scooter, Segways & Co probefahren.

1. Registrierung

Für das Testen aller Elektrofahrzeuge müssen Sie sich vor Ort beim ÖAMTC akkreditieren, d.h. Ihre Lenkertauglichkeit bestätigen und eine Haftungserklärung unterfertigen. Halten Sie bitte Ihren Führerschein und einen amtlichen Lichtbildausweis bereit! Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, erhalten Sie ein farbiges Bändchen, das Sie zum Testen berechtigt.

TIPP: Sie können die Haftungserklärung auch schon vorab ausfüllen und ausgedruckt zum e-Mobilitätstag mitbringen. Sie ersparen sich damit Wartezeit bei der Akkreditierung.

2. e-Autos testen

Es gibt pro Fahrzeugmodell (manche zusammengefasst) eine abgetrennte Warteschlange. Wenn Sie im vorderen Bereich der Warteschlange angelangt sind, bekommen Sie für das gewünschte Modell einen "Chip", der Sie zum Testen des jeweiligen Autos berechtigt. Im Auto betreut Sie ein Beifahrer bzw. eine Beifahrerin, der/die mit der Teststrecke und mit dem Auto vertraut ist.

Um als BeifahrerIn in einem e-Auto mitzufahren, füllen Sie bitte ebenso die Haftungserklärung aus und holen sich bei der Akkreditierung ein weißes Bändchen. Somit können Sie sich in der Zugangszone bei Ihrem gewünschten e-Fahrzeug anstellen und testen! 

Kindersitze können in der Boxengasse beim Eingang zur Teststrecke ausgeborgt werden. 

Wichtig: Es gibt KEINE Möglichkeit Testfahrten für ein bestimmtes Auto zu reservieren. Sie können direkt vor Ort alle Fahrzeuge testen: je nach Beliebtheit/ Verfügbarkeit des Modells mit oder ohne Wartezeit!

3. e-Fahrräder und Fun-Geräte testen

Für diese Fahrzeuge gibt es eine eigene, ausgeschilderte Teststrecke, die nicht betreut wird. Sie erhalten die Testfahrzeuge direkt bei den AusstellerInnen der RADLand Erlebniswelt. Bitte bleiben Sie damit auf der beschilderten Teststrecke und fahren Sie rücksichtsvoll! Verwenden sie bitte jedenfalls einen (Fahrrad-)Helm, der Ihnen vom Aussteller zur Verfügung gestellt wird.

Bei der Registrierung erhalten Sie einen personalisierten Chip. Wenn Sie ein e-Bike oder e-Fungeräte testen möchten, müssen Sie diesen Chip beim Händler abgeben. Wenn Sie das Testfahrzeug retour bringen, erhalten Sie Ihren Chip wieder und können das nächste Fahrzeug testen.

4. e-Motorräder, e-Roller und e-Scooter testen

Für Motorräder, Roller und Scooter gibt es eine eigene, vom ÖAMTC betreute, Teststrecke. 

Bei der Registrierung erhalten Sie einen personalisierten Chip. Wenn Sie ein e-Motorrad, einen e-Roller oder e-Scooter testen möchten, müssen Sie diesen Chip beim Händler abgeben. Wenn Sie das Testfahrzeug retour bringen, erhalten Sie Ihren Chip wieder und können das nächste Fahrzeug testen.

5. Informieren

Unsere AusstellerInnen in der Boxengasse, in der Infomeile oder in der RADLand Erlebniswelt informieren Sie detailliert über verschiedene Modelle, Förderungen bzw. ihre individuellen Angebote und Dienstleistungen. Auch e-Mobilisten-Clubs und Anbieter von Ladetechnik freuen sich über Ihren Besuch. Kurzum: Sie können am e-Mobilitätstag alles Wissenswerte über die moderne Antriebsform erfahren.

6. Anreise zum e-Mobilitätstag

Haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter: Montag bis Freitag, 9 bis 16 Uhr unter +43 2742 219 19 oder unter e-mobilitaet@enu.at.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen