Eine Kampagne der
Holzheizung

Raus aus dem Öl - so einfach geht's!

10 Tipps, die Sie beim Heizen berücksichtigen sollten!

  1. Nicht länger warten: Handeln Sie nicht erst, wenn die alte Ölheizung kaputt ist. Sobald Ihr Heizkessel älter als 15 Jahre ist, zahlt sich ein Tausch aus: 15-30 % Energieeinsparung sind möglich!
  2. Pellets statt Öl: Vor allem der Umstieg von einer Ölheizung auf eine Pelletheizung amortisiert sich rasch und der Raum für den Öltank kann einfach zum Pellet-Lagerraum umfunktioniert werden.
  3. Die richtige Größe: Ein gut gedämmtes Haus benötigt weniger Heizleistung. Deshalb gilt – zuerst dämmen, danach die Heizung tauschen!
  4. Kombination mit erneuerbaren Energien: Unterstützen Sie Ihr Heizsystem mit einer Solaranlage. Wenn die Sonne scheint, erhalten Sie kostenloses Warmwasser und die Lebensdauer des Kessels wird erhöht.
  5. Langfristig denken: Bedenken Sie beim Kauf einer Heizung nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch jährliche Betriebskosten und Förderungen.
  6. Heizungs-Check spart bis zu 10 %! Heizungen, die gut eingestellt sind, arbeiten effizienter. Die Energie-ExpertInnen des Landes beraten sie firmenunabhängig und im Jänner und Februar 2019 sogar kostenlos!
  7. Holen Sie sich den "Raus aus dem Öl"-Bonus von bis zu 5.000 Euro bei Sanierungen, bei denen ein Kesseltausch von einer Ölheizung auf eine alternative Heizform durchgeführt wird.
  8. Dämmen Sie die oberste Geschoßdecke: Diese Maßnahme ist nie verkehrt – mit geringen Kosten kann man 25 % Heizkosten sparen.
  9. Heizung entlüften: Luft erschwert die Wärmeverteilung. Eine Entlüftung hilft dagegen und Sie können die Maßnahme selber durchführen – so funktioniert's...
  10. Wohlige Wärme durch Kaminöfen: Durch die Anschaffung eines klassischen Kaminofens schaffen Sie ein schönes Ambiente und Sie können in der Übergangszeit auf weitere Heizmaßnahmen verzichten!

Weiterführende Informationen

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen