Forststraßen als Lebensraum?

11. ExpertInnen-Forum des Naturraummanagements

Donnerstag, 21.11.2019

Die Aufschließung durch Forststraßen gehört zu den Voraussetzungen einer sachgemäßen und nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Aus naturschutzfachlicher Sicht handelt es sich um einen Eingriff in das geschlossene Waldökosystem, mit seinen diversen standörtlichen bis lokalen Wirkungen. Je nach Blickwinkel und Kontext können Forststraßen und ihre Wirkungen mit positiven, negativen oder auch ambivalenten Bewertungen verbunden sein und durch verschiedene Interessengruppen oft kontrovers gesehen und diskutiert werden.

Um auf dieses Themenfeld erstmalig eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Sichtweise zu erhalten, wurde im Jahr 2017 das bundesweite Ländliche Entwicklung LE 14-20 Projekt „Forststraßen als Lebensraum“ unter der Projektträgerschaft der Österreichischen Bundesforste und mit Unterstützung der Europäischen Union, des Bundes und der Länder gestartet. Die Forststraße und ihre Böschungen wurden in den Fokus gerückt, mit dem Ziel diesen Sonderstandort und die dort vorhandene Biodiversität näher zu betrachten.

Ziel dieser Fachtagung ist es nun, eine Plattform zu bieten um ein differenziertes Bild auf Forststraßen als Lebensraum zu zeichnen. Die Frage nach der naturschutzfachlichen Relevanz von Forststraßen und die Möglichkeiten der Förderung von Biodiversität soll aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert werden. Neue Erkenntnisse und auch der auf diesem Weg entstandene Best- Practice-Handlungsleitfaden, der die bestmögliche Entfaltung von Standortspotentialen sowie die Minimierung von ökologischen Risiken an Forststraßen bei Planung, Bau und pflegerischer Gestaltung aufzeigen soll, werden hierbei erstmalig einer breiten fachlichen Öffentlichkeit vorgestellt.

Termin/e: Donnerstag, 21.11.2019, 10.00 bis 16.00 Uhr   in Kalender speichern

Kosten: kostenlos

Einladung 11. ExpertInnen-Forum

Ort: Festsaal Österreichische Bundesforste
Pummergasse 10-12, 3002 Purkersdorf
Erreichbar mit dem Zug (Haltestelle Purkersdorf-Zentrum) oder mit dem Bus 451 (Purkersdorf Zentrum). Wir möchten darauf hinweisen, dass öffentliche Parkplätze nur sehr beschränkt zur Verfügung stehen.

Route berechnen

Weitere Informationen und Anmeldung

Österreichische Bundesforste/ DI Martina Schwantzer
02231 600-3143
martina.schwantzer@bundesforste.at
http://www.bundesforste.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen