„kalben“

Lesung mit Vertonungen von "3 knaben schwarz"

Mittwoch, 11.12.2019

Das „Berge lesen“ Festival der Alpenkonvention findet bereits zum fünften Mal statt, um die kulturelle Vielfalt der Alpen zu feiern. Die Idee ist es, Veranstaltungen an vielen unterschiedlichen Orten rund um die Alpen zu initiieren, die der Literatur und den Bergen gewidmet sind. Anlass gibt der, von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Tag der Berge, der jedes Jahr am 11. Dezember gefeiert wird. Das Berge lesen Festival ermutigt zum Feiern von kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten in den Alpen und verbindet gleichzeitig Berge und Kultur.

Die Gedichte von Maria Seisenbacher setzen sich sprachlich in Verbindung zur Vorwelt der "Saligen", mystischen Frauenfiguren aus den Alpen. Ausgehend von der Rezitation der Gedichte ergibt die Vertonung von 3 knaben schwarz improvisierte Klanggebilde von flüchtiger Schönheit. Maria Seisenbacher ist 1978 geboren. Sie ist freischaffende Lyrikerin, Magistra für vergleichende Literaturwissenschaften, Übersetzerin in leichte Sprache. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erhalten.

"3 knaben schwarz" begleiten die Gedichte von Maria Seisenbacher mit Soundcollagen. Neben Instrumenten wie Gitarre und Klarinette werden selbstgebaute Klanginstrumente verwendet. Die Gruppe gibt es seit 2013.

Zielgruppe: Privatpersonen

Termin/e: Mittwoch, 11.12.2019, 18.00 bis 20.00 Uhr   in Kalender speichern

Kosten: kostenlos

Ort: Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen
Dietrichgasse 27/ 4, 1030 Wien
Im Anschluss an die Lesung mit Vertonungen stehen ein kleines Buffet und Getränke zur Verfügung.

Route berechnen

Weitere Informationen und Anmeldung

Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen
martina.wimmer@bab.gv.at
http://www.bab.gv.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen