nextbike – Winterpause und Winterbetrieb in St. Pölten und Tulln

Presseaussendung, 13. November 2018

Ab 16. November werden die nextbikes nach und nach in die Winterpause gehen. In St. Pölten und Tulln stehen die praktischen Leihräder auch in den Wintermonaten zur Verfügung. Die stetig steigenden Ausleihzahlen beweisen, dass immer mehr RadlerInnen auch in der kalten Jahreszeit umweltfreundlich mobil sind. Ab März 2019 stehen dann wieder alle nextbikes bei allen Verleihstationen in NÖ zur Verfügung.

Das Fahrradverleihsystem nextbike ist in Niederösterreich schon seit neun Jahren im Einsatz und erfreut sich großer Beliebtheit. Ab 16. November werden die nextbikes wie jedes Jahr sukzessive in die Winterpause geschickt. Ausgenommen sind die Landeshauptstadt und die Stadtgemeinde Tulln, wo die praktischen Leihräder auch während der Wintermonate zur Verfügung stehen. Die Station am Bahnhof Tullnerfeld bleibt ebenfalls offen, damit die PendlerInnen auch hier ganzjährig das Leihrad als Ergänzung zum Zug nutzen können.  „Insgesamt sind es in St. Pölten 150 Räder an 23 Stationen und in Tulln sind es 42 Räder an acht Stationen, die auch im Winter ausgeliehen und genutzt werden können“, weiß Prokuristin Christa Ruspeckhofer von der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Radausleihen steigen an

Sowohl in St. Pölten als auch in Tulln steigt die Anzahl der Radausleihen stetig an, denn sowohl die BürgerInnen als auch die PendlerInnen wissen das Service nextbike, das von der Energie- und Umweltagentur NÖ betreut wird, sehr zu schätzen. „Die umweltfreundlichen  nextbikes sind eine wichtige Ergänzung zum öffentlichen Verkehr und sind daher vorwiegend an Bahnhöfen, Haltestellen und öffentlichen Einrichtungen oder bei größeren Arbeitgebern zu finden“, weiß LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf.

In der Landeshauptstadt gibt es den Winterbetrieb bereits seit 2011: im Vorjahr konnte mit 8.517 Ausleihen sogar ein stärkerer Zuwachs im Winterbetrieb erreicht werden als während der Sommermonate. Tulln testete den Winterbetrieb 2017 erstmals erfolgreich und konnte insgesamt 368 Ausleihen verzeichnen. Deshalb hat sich die Stadtgemeinde auch heuer wieder dafür entschieden, die Räder auch während der kalten Jahreszeit zur Verfügung zu stellen.

nextbike ausleihen und losradeln

Die Energie- und Umweltagentur NÖ Betriebs-GmbH betreut nextbike in Niederösterreich. Um sich ein Leihrad auszuborgen, genügt eine einmalige Registrierung über die kostenlose App, die nextbike-Hotline 02742 22 99 01 oder auf www.nextbike.at. Neben der Hotline können die Räder auch per eigener App oder mittels QR-Code, mit dem die nextbikes beklebt sind, ausgeliehen werden. Der Verleihtarif beträgt einen Euro pro Stunde beziehungsweise zehn Euro pro Tag.

Mehr Informationen

zu nextbike erhalten Interessierte bei der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, Tel. 02742 219 19, auf www.enu.at, www.nextbike.at und www.radland.at

nextbike auf Facebook: www.facebook.com/nextbikeaustria
Besuchen Sie unsere Facebook-Seite und werden Sie unser Fan!

Für JournalistInnen-Rückfragen:

Energie- und Umweltagentur NÖ
Philipp Hebenstreit
Tel.: 02742 219 19, 0676/83688569
philipp.hebenstreit@enu.at, www.enu.at

Foto: nextbikes stehen in St. Pölten und Tulln auch in den Wintermonaten bereit.
Fotonachweis: Rainer Burger

Bild-Download:

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen