Niederösterreichische Weinkultur im Herzen Tirols

„So schmeckt Niederösterreich“ beim 6. Winzer Wedel Cup vertrete
Medieninformation der Energie- und Umweltagentur NÖ, 08. März 2017

Niederösterreichische Winzerinnen und Winzer tauschen beim 6. Winzer Wedel Cup für ein Wochenende vom 6. bis 9. April 2017 im Zillertal ihre Arbeitsgeräte gegen Rennski. Der Winzer Wedel Cup geht in die nächste Runde und die „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe nutzen auch heuer wieder die Gelegenheit, um in Tirol neue Absatzkanäle zu erschließen.

2016 war ein herausforderndes aber dennoch überwiegend zufriedenstellendes Jahr für die Niederösterreichischen Winzerinnen und Winzer. Der Ertrag konnte gegenüber 2015 gesteigert werden. Niederösterreichs Weine sind aber nicht aufgrund ihrer Menge, sondern vor allem durch ihre hohe Qualität über die Landesgrenzen hinweg bekannt und beliebt. Der 6. Winzer Wedel Cup bietet den Winzerinnen und Winzern die Möglichkeit außerhalb Niederösterreichs ihre Produkte zu präsentieren. Viele Niederösterreichische Winzer und ihre Weine wurden nach der Teilnahme am 5. Winzer Wedel Cup voriges Jahr in den namhaften Hotels, Restaurants und Hütten im Zillertal gelistet. Somit zieht der Winzer Wedel Cup nachhaltige Effekte mit sich. „Wein ist in der Niederösterreichischen Kultur tief verwurzelt. Wir können stolz auf unsere Spezialitäten sein und dies zeigen wir beim 6. Winzer Wedel Cup. Als Weinland ist es für uns wichtig auf professionelle und nachhaltige Vermarktung zu setzen. Der Winzer Wedel Cup bietet vielen Winzerinnen und Winzern die Möglichkeit ihre Produkte zu präsentieren und somit Niederösterreichische Qualität zu exportieren“, so Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Wein als Exportschlager
Mehr als zwei Drittel der Exporterlöse der österreichischen Weinbranche in Höhe von jährlich 145 Millionen Euro erzielen die Winzerinnen und Winzer aus Niederösterreich. Zudem werden über 50 Prozent des hierzulande konsumierten Weins in Gastronomiebetrieben ausgeschenkt. Neben Gastronomie und Hotellerie sind Touristen mit rund 5 Prozent ein wichtiger Absatzkanal. Das Zillertal ist mit über 6 Millionen Nächtigungen jährlich somit ein interessanter Markt für die blau-gelben-Produzentinnen und Produzenten.

Exporterlös von EUR 145 Mio. und 50 Mio. Litern
Bei der Weinernte 2016 konnte in Niederösterreich 1,5 Mio. hl Wein und somit um 11 Prozent mehr Wein als 2015 geerntet werden. Somit wurde mengenmäßig der Ernteschnitt der letzten 5 Jahre um 6 Prozent übertroffen und Niederösterreich hat somit einen Anteil von 77 Prozent an der gesamten Weinernte in Österreich. Mit über 18.000 Weinbaubetrieben und einer 830 Kilometer langen Weinstraße ist Niederösterreich bundesweit auch das größte Qualitätsweinbaugebiet.

Niederösterreichische Produkte im Zillertal
Bei der sechsten Auflage des Winzer Wedel Cups präsentieren sich die „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe wieder einem breiten fachkundigen Publikum aus Gastronomie und Hotellerie. Neben den zahlreichen Weinen werden aber auch weitere Niederösterreichische Köstlichkeiten, die von „So schmeckt NÖ“-Partnerbetrieben bezogen werden, präsentiert. „Erfahrungen aus dem letzten Jahr zeigen, dass regionale Spezialitäten wie Mohn oder Dirndl auch nach dem Winzer Wedel Cup von den Tirolern verstärkt nachgefragt werden, wovon unsere regionalen Betriebe natürlich nachhaltig profitieren.“, freut sich Mag.a Christina Mutenthaler, Leiterin der Kulinarik-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ in der Energie- und Umweltagentur NÖ über die erfolgreiche Kooperation mit dem Winzer Wedel Cup.

Sport- & Genussprogramm
Der 6. Winzer Wedelcup beginnt am Donnerstag, 6. April um 19 Uhr mit der Genuss-Gala in der Sportresidenz Zillertal. Bei einem Degustationsmenü, wofür kein Geringerer verantwortlich als der Drei-Hauben Koch Alexander Frankhauser aus Hochfügen, präsentieren die Winzer ihre Weine. Nach dem Parallelslalom am Freitag folgt die Weinpräsentation auf der Wedelhütte auf 2.350 Höhenmetern inklusive Verkostung und mit niederösterreichischen Schmankerln – eines der Highlights des Winzer Wedel Cup-Wochenendes. Am Samstag wird beim Riesentorlauf dann der beziehungsweise die schnellste WinzerIn Österreichs im Rennen mit ÖSV und DSV Skistars ermittelt. Außerdem können sich die FeinschmeckerInnen beim Buffet mit Köstlichkeiten aus Niederösterreich stärken. Sportlicher Ausklang des 6. Winzer Wedelcups ist das Golfturnier auf der Anlage in Zillertal-Uderns.

Über „So schmeckt Niederösterreich“
„So schmeckt Niederösterreich“ wird seit dem Jahr 2012 von der Energie- und Umweltagentur NÖ betreut. Die Kulinarik-Initiative bringt KonsumentInnen die Vielfalt, die besondere Qualität und die zahlreichen Vorteile heimischer Lebensmittel näher und bietet ProduzentInnen und VerarbeiterInnen eine gemeinsame Plattform. Informationen zu Betrieben und Produkten sind in der „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerdatenbank zu finden.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zu regionalen, saisonalen Lebensmitteln erhalten Interessierte bei der eNu-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ auf www.soschmecktnoe.at oder unter der Telefonnummer 02742 219 19.

Für JournalistInnenrückfragen:
Energie- und Umweltagentur NÖ
Michael Strasser
Pressereferent
Tel. 02742 219 19-333
michael.strasser@enu.at, www.enu.at

Foto 1:

Foto (v.l.n.r.): Österreichischer Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, NÖ Bauernbunddirektorin Mag.a Klaudia Tanner, Organisatorin Martha Schultz, Agrar-Landesrat Stephan Pernkopf

Bildnachweis: becknaphoto

Foto 2:

Foto (v.l.n.r.): Österreichischer Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager, NÖ Bauernbunddirektorin Mag.a Klaudia Tanner, Winzer Michael Auer, Organisatorin Martha Schultz, Agrar-Landesrat Stephan Pernkopf

Bildnachweis: becknaphoto

Foto 3:

Foto (v.l.n.r.): Mag.a Christina Mutenthaler, Leiterin der Kulinarik-Initiative „So schmeckt Niederösterreich“, Organisatorin Martha Schultz, Stephan Eberharter

Bildnachweis: becknaphoto

Bitte verwenden Sie das Bild nur in Zusammenhang mit dem Artikel.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen