Zehn Jahre Umweltzeichen in der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ St. Pölten

Presseaussendung, 14. Juni 2019

Umweltzeichen-Auszeichnung der eNu

In feierlichem Rahmen fand die Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens durch Nachhaltigkeitsministerin DIin Maria Patek statt.

Vor einigen Tagen erhielt die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ für den Standort St. Pölten als erste Bildungseinrichtung Österreichs die Auszeichnung „10 Jahre Umweltzeichen“. Bundesministerin Maria Patek überreichte die Urkunde.

Die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) ist die erste Anlaufstelle für BürgerInnen, Betriebe und Politik in Niederösterreich, wenn es um die Themen Umwelt, Energie und Natur geht. Seit 2009 trägt die Enerige- und Umweltagentur NÖ am Standort St. Pölten das Umweltzeichen für Bildungseinrichtungen. Vorige Woche erhielt die eNu als eine der ersten Bildungseinrichtungen Österreichs die Auszeichnung für zehn Jahre Umweltzeichen. „Das ist eine Bestätigung für die engagierte Arbeit in der Beratung und Bildung zu Energie-, Umwelt- und Naturthemen in Niederösterreich sowie den Einsatz, Umweltmanagement bei Veranstaltungen und im Büroalltag vorzuleben“, freut sich Christa Ruspeckhofer, Prokuristin der eNu über die Auszeichnung. „Die ausgezeichneten Unternehmen sind ökologisch vorbildlich im Umweltschutz. Sie übernehmen Verantwortung und leisten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung unseres Landes. Insgesamt 445 Umweltzeichen-Produzenten und 482 Tourismus- und Veranstaltungsunternehmen erwirtschaften mit ihren knapp 3.900 Produkten einen jährlichen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro und sind damit ein beachtlicher positiver Wirtschaftsfaktor“, unterstreicht Umweltministerin Maria Patek anlässlich der Überreichung der Urkunden.

Wirkung nach innen und nach außen

Regelmäßig werden in der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ Maßnahmen gesetzt, die sich sowohl ins Organisationsinnere als auch nach außen an die Kundinnen und Kunden richten. In den vergangenen Jahren hat sich die eNu besonders mit der nachhaltigen Verbesserung der Mobilität und Beschaffung auseinandergesetzt. Dazu wurden Maßnahmen zur verstärkten Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln umgesetzt und Elektroautos in den Bürostandorten angeschafft. Im Bereich der Nachhaltigen Beschaffung wurden hausinterne Beschaffungsrichtlinien und Produktkriterien verfasst. Grundlage dazu liefert das Nachhaltige Beschaffungsservice NÖ, welches auch das Land Niederösterreich, die NÖ Gemeinden und Interessierte beim nachhaltigen Einkauf unterstützt.

Über das Umweltzeichen

Seit über 29 Jahren ist das Österreichische Umweltzeichen ein Garant für Umwelt- und Klimaschutz und eine verlässliche Orientierungshilfe für die Österreicherinnen und Österreicher beim umweltfreundlichen Einkauf. Produkte und Dienstleistungen, die diese Auszeichnung erhalten, erfüllen strenge Umweltkriterien, die durch ein unabhängiges Gesamtgutachten nachgewiesen werden müssen. Insgesamt gibt es schon 1.100 Lizenznehmer, die die dynamische Entwicklung und hohe Akzeptanz des Öko-Siegels unterstreichen. Im Tourismussektor steht das Österreichische Umweltzeichen für konsequente nachhaltige Betriebsführung in über 400 ausgezeichneten Hotels, Gastronomiebetrieben, Campingplätzen und Schutzhütten. 150 ausgezeichnete Schulen, Kindergärten und Bildungseinrichtungen stehen für kontinuierliche Weiterentwicklung der Qualität in der Bildungsarbeit. Ihnen ist gelebte Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen und sie fokussieren ihre Aktivitäten zielgerichtet.

Alle Informationen zur Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ erhalten Sie auf www.enu.at oder unter der Telefonnummer 02742 219 19.

Bildtext (v. l.): Umweltzeichenberaterin Daniela Capano (eNu), Bundesministerin Maria Patek und Prokuristin Christa Ruspeckhofer (eNu)
Bildnachweis: BMNT/Paul Gruber

Für JournalistInnenrückfragen:
Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ
Philipp Hebenstreit
Tel. 02742 219 19
philipp.hebenstreit@enu.at, www.enu.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen