Schutzgebiete

Im Naturschutz unterscheidet man nach dem Schutzzweck verschiedene Arten von Schutzgebieten. Im Projekt Schutzgebietsnetzwerk sind vor allem Europaschutzgebiete, Naturschutzgebiete und Naturdenkmäler von Bedeutung.

Weitere Schutzgebietskategorien in Niederösterreich sind Nationalparks, Ramsargebiete (Feucht-Lebensräume), der Biosphärenpark Wienerwald, das Wildnisgebiet Dürrenstein und Landschaftsschutzgebiete.

Zusätzlich gibt es in Niederösterreich eine Reihe von Naturparken. Diese können die Schutzgebiete der oben genannten Kategorien enthalten.

Das Land NÖ & Schutzgebiete

Niederösterreich ist besonders reich an vielfältigen Lebensräumen und verfügt über:

  • 1 Wildnis- und Weltnaturerbegebiet
  • 2 Nationalparks
  • 1 Biosphärenpark
  • 36 Europaschutzgebiete
  • 2 Ramsargebiete
  • 71 Naturschutzgebiete
  • 23 Naturparke
  • 29 Landschaftsschutzgebiete
  • 1.612 Naturdenkmäler 

Die Betreuung dieser Schutzgebiete ist eine wichtige öffentliche Aufgabe und ist im Naturschutzkonzept Niederösterreich als wesentlicher Bestandteil der Arbeit im Naturschutz verankert. In den fünf Hauptregionsstrategien 2024 ist die Vernetzung und Stärkung der Schutzgebiete sowie ein Projektmanagement für Europaschutzgebiete vorgesehen.

eNu-Infografik Schutzgebiete

Die eNu im Schutzgebietsnetzwerk

Die Energie- und Umweltagentur NÖ organisiert und koordiniert die Zusammenarbeit der Akteurinnen und Akteure zur Betreuung der Europaschutzgebiete, Naturschutzgebiete und flächigen Naturdenkmäler und sorgt für Innovationen im Netzwerk. Unsere Aufgaben:

  • Vermittlung bei Gesprächen mit GrundeigentümerInnen, Behörden und Naturschutzinteressierten
  • Entwicklung von Projekten im Sinne der Schutzgebietsbetreuung
  • Strategien in der Gemeinde im Umgang mit Schutzgebieten
  • Initiierung von Pflegeeinsätzen
  • Entwicklung von Managementmaßnahmen für Schutzgebiete
  • Verbreitung von Informationen zu den Schutzgebieten

Welchen Beitrag leisten Naturparke?

Das Hauptziel der Naturparke ist es, der Bevölkerung die Natur näher zu bringen. Sie stützen sich dabei auf die vier Säulen: Bildung, Erholung, Naturschutz und Regionalentwicklung. Die Naturparke Niederösterreichs zeigen nicht nur die Vielfalt an Natur- und Kulturlandschaften, Pflanzen und Tieren, sondern sind auch sehr unterschiedlich in ihrer flächigen Ausdehnung und ihrer jeweiligen Organisationsstruktur.

Was wurde bereits erreicht?

  • Über 90 Einzelprojekte im Schutzgebietsnetzwerk seit 2015
  • flächendeckende Grundversorgung mit Beratung zu Europaschutzgebieten
  • Gemeinsamer Auftritt der Naturparke und Austausch unter den Naturparken im Verein
  • Gemeinsame Bewerbung der NÖ Naturparke im Sommer- und Winterprogramm und anderer öffentlichkeitswirksamer Aktionen
  • Betreuungsaktivitäten in mehr als der Hälfte der niederösterreichischen Europaschutzgebiete

Zahlen & Fakten

27 %

der niederösterreichischen Landesfläche sind Schutzgebiete

71

Naturschutzgebiete gibt es in Niederösterreich

1.612

Naturdenkmäler gibt es in Niederösterreich

Weitere Informationen

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen