Wir für Bienen

Mit der Kampagne „Wir für Bienen“ wird der Fokus auf die Artenvielfalt in Niederösterreich gelegt.

Blumenwiese

Niederösterreich ist mit seinen Wäldern, Flüssen und Wiesen das Naturland Nummer eins. Vielfalt bei Pflanzen, Tieren und Lebensräumen ist Voraussetzung für eine gesunde und artenreiche Natur. Die Blütenpracht in Niederösterreich ist jedoch nicht selbstverständlich. Dafür braucht es Millionen von Insekten, die das Naturland bevölkern und die Pflanzen bestäuben. Schmetterlinge, Käfer, Fliegen und vor allem Honig- und Wildbienen leisten hier wichtige Arbeit.

So viele Wildbienen wie in NÖ gibt es nirgends

Damit das so bleibt, ist es wichtig, auf die Insekten im Allgemeinen und die Bienen im Speziellen zu achten. Mit über 600 verschiedenen Arten hat Niederösterreich die höchste Wildbienen-Vielfalt aller mitteleuropäischen Länder. Mit der Kleinen Filzfurchenbiene konnte in den Pannonischen Sanddünen im Weinviertel eine als verschollen gegoltene Wildbienenart wiederentdeckt werden.

Alle können zu mehr Artenvielfalt beitragen

„Wir für Bienen“ möchte die gesamte Bevölkerung aufrufen, ihren Teil zur biologischen Vielfalt beizutragen und den Bienen und Insekten Heimat zu geben. Mit einer Wildblumenwiese anstelle des englischen Rasens oder einem Bienenplatzerl am Balkon ist das leicht umsetzbar. Altholz, Reisig und Laubhaufen bieten nicht nur Insekten Unterschlupf und Kinderstube. Wildpflanzen und Kräuter, die von Februar bis weit in den Oktober ihre Blüten tragen, bieten den Bienen das ganze Jahr über Nahrung. Einfache Nisthilfen helfen den Bienen bei der Aufzucht der Jungen und beim Überwintern.

Weitere Informationen zur Kampagne auf www.wir-fuer-bienen.at.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen