hintergrundbild

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden (weitere Informationen).

Initiativen

Energieberatung NÖ

Die Energieberatung NÖ bietet verschiedene Beratungsmodelle zur thermischen Gebäudesanierung, bei der Errichtung von Neubauten sowie bei Fragen zu Energieeffizienzmaßnahmen für die Zielgruppe Privatpersonen und Gemeinden an.

Logo Energieberatung NÖ
Energieberatung NÖ

Das Land NÖ hat sich vorgenommen, den Energiebedarf bis 2020 zu 50 Prozent durch erneuerbare Energien abzudecken. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, bedarf es gezielter und umfassender Maßnahmen auf dem Sektor der thermischen Sanierung des Gebäudebestandes sowie der Bewusstseinsbildung beim Neubau und dem Thema effizienter Nutzung von Energie im Allgemeinen.

Die Energieberatung NÖ bietet seit ihrer Gründung im Jahr 2007 mit einem Netzwerk von 80 BeraterInnen individuelle und konkrete Hilfestellung zu allen Fragen der thermischen Verbesserung der Gebäudehülle sowie Fragen zu diversen Heizsystemen und erneuerbarer Energieerzeugung an. Erste Anlaufstelle bildet eine telefonische Beratungsstelle, die bei Bedarf persönliche Beratungen vor Ort vermittelt. Laufende Evaluierung der Beratungen sowie Weiterbildungen des BeraterInnen-Netzwerkes garantieren das hohe Niveau dieser firmen – und produktneutralen Beratungen.

Zur Bereicherung  des Beratungsangebots sowie zur Vermittlung allgemeiner Informationen wurden diverse Broschüren und eine Reihe von Ratgebern erstellt, die laufend überarbeitet werden. Diese stehen auf der Website der Energieberatung unter www.energieberatung-noe.at/infomaterialien auch als Download zur Verfügung. Die Energieberatung NÖ ist außerdem auf den wichtigsten Baumessen in Niederösterreich und Wien vertreten, Beratertage und die Betreuung von Infoständen sowie das Abhalten von Vorträgen runden das Angebot ab.

Nähere Informationen: www.energieberatung-noe.at

Ansprechpartnerin: DIin Andrea Kraft, Energie- und Umweltagentur NÖ 

Diese Initiative wird mit der Unterstützung des Landes Niederösterreich finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser, das Land Niederösterreich  haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.