Klimawandeln braucht dein Handeln

Müll vermeiden

In Zeiten wie diesen ist Müllvermeidung oberstes Gebot. Denn wer will schon in einer Plastikumwelt leben? Du nicht? Wir auch nicht! Darum verzichte auf Einwegplastik, achte auf deine Lebensmittel und schau auf dein Gewand.

Reparieren & tauschen statt wegwerfen

  • Second-Hand-Produkte können eine gute Alternative zum Neukauf sein. Brauchbare Elektrogeräte, Kleidung, Möbel und sonstigen Hausrat, aber auch Bücher, CDs und Spielsachen kann man auf online Marktplätzen und Flohmärkten günstig erstehen. Oder du kannst selbst zusammen mit FreundInnen oder NachbarInnen eine Tauschbörse organisieren. 
  • Reparieren verlängert die Lebensdauer des Produktes, setzt ein bewusstes Zeichen gegen die „Wegwerfmentalität" und stärkt durch Nachfrage das Angebot an Reparaturdienstleistern.

  • Vermeide Einweg-Plastik und Wegwerfprodukte.
     

Wiederverwendbare Verpackung statt Einwegplastik 

  • Verwende vielfach einsetzbare Taschen statt Plastiksackerl beim Einkaufen.
  • Kaufe keine Einwegflaschen oder Alu-Dosen für Getränke. 
  • Nachfüllpackungen und Mehrzweckgeschirr reduzieren den Abfall und schonen das Klima. 
  • Kurz in den Supermarkt für ein schnelles Mittagessen? Übrig bleibt meist ein Berg Plastik. Es gibt aber Alternativen: Vorgekochte Speisen oder eine selbstgemachte Jause können praktisch in Gläsern oder Jausenboxen mitgenommen werden. Jausenbrote lassen sich auch ganz einfach in wiederverwendbare Bienenwachsfolie einwickeln. Getränke füllt man am besten in wiederbefüllbare Trinkflaschen ab. Unser Tipps: Mittagessen im GlasFrischhaltefolie selber machen.
     

Restln verwerten

  • In Österreich landen jedes Jahr 157.000 Tonnen Lebensmittel und Speisereste im Wert von über 1 Milliarde Euro im Müll. Pro Haushalt sind das ungefähr 300 Euro. Von diesen Lebensmitteln könnte sich 1/2 Million Menschen ein Jahr lang ernähren (Getränke und Milch weggerechnet).
  • Übriggebliebenes wird oft weggeworfen. Das muss nicht sein. Entdecke unsere schnellen Restlrezepte für übriggebliebene Lebensmittel.
     

Upcycling

  • Workshop-Ergebnisse der 1. NÖ Jugendklimakonferenz zum Thema Müllvermeidung.

Weitere Themen

Klimawandeln ist eine Initiative der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ.

Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen