Nachhaltige Beschaffung

Unter nachhaltiger Beschaffung versteht man den Einkauf umweltfreundlicher Produkte und Leistungen, die den Geboten der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit folgen und bei deren Herstellung bzw. Erbringung soziale Standards eingehalten werden.

Ziel ist es, öffentliche Stellen für die nachhaltige Beschaffung zu sensibilisieren. Darüber hinaus soll die Marktmacht der BeschafferInnen genutzt werden, um positive ökologische, ökonomische und soziale Impulse in Niederösterreich auszulösen.

Das Land NÖ & nachhaltige Beschaffung

Die Kaufkraft der öffentlichen Hand liegt in Österreich bei rund 40 Milliarden Euro pro Jahr, auf das Land Niederösterreich entfallen davon ca. 5 Milliarden Euro. Die Kaufkraft der Gemeinden wird in Niederösterreich auf zusätzliche 3 Milliarden Euro geschätzt. Dieses Potenzial gilt es im Sinne der Menschen und der Umwelt richtig einzusetzen und weiter zu optimieren. Das Land NÖ wird seiner Vorbildrolle gerecht, indem laufend in Produkte und Dienstleistungen investiert wird, die energieeffizient und nachhaltig sind.

Die Nachhaltige Beschaffung ist im Klima- und Energieprogramm 2020 des Landes NÖ verankert. Dieses gibt u.a. die Erstellung einer Beschaffungsstrategie (NÖ Fahrplan Nachhaltige Beschaffung), die Entwicklung von Unterstützungswerkzeugen (N.CHECK) vor. Zudem befinden sich im NÖ Energieeffizienzgesetz von 2012 Richtlinien, welche von Gemeinden verpflichtend eingehalten werden müssen.

Die Strategie „Nachhaltig Beschaffen in Niederösterreich“ umfasst dabei 3 Kernforderungen:

  1. Verpflichtende Nachhaltigkeitsvorprüfung im Oberschwellenbereich
  2. Einhaltung der Mindestkriterien für nachhaltige Beschaffungen
  3. Prüfung der Lehrlingsquote
eNu-Infografik Straßenbeleuchtung
Durch den Einsatz der LED-Technologie können niederösterreichs Straßen energieeffizient beleuchtet werden.

Was macht die eNu zur nachhaltigen Beschaffung?

Mit dem NÖ Beschaffungsservice hat das Land Niederösterreich gemeinsam mit der Energie- und Umweltagentur NÖ eine Anlaufstelle bei allen Fragen zur nachhaltigen Beschaffung ins Leben gerufen.

Unsere zentralen Leistungen für Niederösterreichische Gemeinden und Dienststellen:

  • Beschaffungshotline: Schnelle, punktgenaue Auskunft
  • Beschaffungsplattform: praxiserprobte Produktblätter mit klaren Beschaffungskriterien für über 20 Produktgruppen
  • Online Marktplatz mit eNu geprüften Produkten in Kooperation mit kommunalbedarf.at
  • Weiterbildung: Workshops zu Ökologischer Reinigung, Büroartikel oder Nachhaltige Veranstaltungen
  • Einfach handhabbare Online-Tools der N-Check-Familie: N.CHECKeinkauf, N.CHECKevent und N.CHECKplanung
  • Professionelle Ausschreibungsbegleitung bis hin zur systematischen NutzerInneneinbindung bei komplexen Beschaffungen

Was wurde bereits erreicht?

  • Europaweite LED-Straßenbeleuchtungsausschreibung im Oberschwellenbereich (Stand Oktober 2017) - Gesamtkontingent zum Abruf: 5.900 Leuchten für NÖ Gemeinden, 2.500 LED-Lampen davon bereits abgesetzt
  • Europaweite e-Fahrzeuge Ausschreibung im Oberschwellenbereich
  • Förderungen des Landes NÖ für die Beschaffung von Radabstellanlagen und Rad-Service-Stationen
  • 100 hilfreiche Downloads und Vorlagen
  • 40 eigens erarbeitete praxisorientierte Arbeitsbehelfe für den nachhaltigen Einkauf

Zahlen & Fakten

2.500

LED-Straßenleuchten in NÖ Gemeinden

31 Mio.

Kilowattstunden Energie-Einsparung bisher im Landeshochbau

7.800

Tonnen pro Jahr CO2-Einsparung im Landeshochbau

Weitere Informationen

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen