Pflegeeinsatz im Natura 2000-Schutzgebiet Zeiserlberg

Workshop in Ottenthal

Samstag, 16.11.2019

Der größte Teil des Schutzgebietes ist ein sogenannter Trockenrasen auf Löss. Zahlreiche seltene Pflanzenarten wie der Tatarische Meerkohl oder die Goldaster kommen hier vor. Die besondere Vegetation lockt eine Vielzahl an Insekten, darunter auch viele Wildbienen, aber auch seltene Vögel wie den Neuntöter an.

Natur ist keine Selbstverständlichkeit. Unsere Kulturlandschaft ist zu einem großen Teil Ergebnis jahrhundertelanger menschlicher Bewirtschaftung. Ihre Erhaltung erfordert Pflege, sonst überwuchern Gehölze oder Brombeeren die Besonderheiten. Sie sind herzlich eingeladen, mit anzupacken für die Erhaltung des Zeiserlberges und dabei Einiges zu entdecken!

Bitte feste Arbeitshandschuhe, Trinken und Verpflegung mitnehmen! Es werden Werkzeuge vor Ort bereitgestellt.

Zielgruppe: Privatpersonen

Termin/e: Samstag, 16.11.2019   in Kalender speichern

Kosten: kostenlos
Bitte feste Arbeitshandschuhe, Trinken und Verpflegung mitnehmen. Es werden Werkzeuge vor Ort bereitgestellt.Die Teilnahme ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr.

Einladung Pflegeeinsatz Zeiserlberg

Ort: Infotafel zum Naturschutzgebiet (Treffpunkt)
Am Fuße des Zeiserlbergs -, 2163 Ottenthal

Route berechnen

Weitere Informationen bei

Zoologisch-botanische Gesellschaft
info.zoobot@univie.ac.at

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen