Schulungen für Wasser­versorgerInnen

brunnen_beratungsfoto_dseebacher_282529

Wasserversorgungsanlagen müssen laut Österreichischer Trinkwasserverordnung von einem fachlich geschulten Personal gewartet und in ordnungsgemäßem Zustand gehalten werden.

Der Basiskurs sowie der Wasserwartkurs (vertiefte Basis-Ausbildung) vermitteln diese Qualifikation und sind anerkannte Schulungen gemäß § 5 der Trinkwasserverordnung für die jeweiligen Anlagegrößen.

Basis- und Wasserwartkurs stellen eine personenbezogene Ausbildung dar und erhöhen damit die Berufsqualifikation der AbsolventInnen. Sie eignen sich sowohl für AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse, als auch für Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse festigen und aktualisieren wollen. Für den Betrieb ergeben sich durch geschulte MitarbeiterInnen Kosteneinsparungen und die Vermeidung von Haftungsrisiken.

Die Seminare werden von der NÖ Energie- und Umweltagentur Betriebs-GmbH, in Kooperation mit dem ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach) und dem Amt der NÖ Landesregierung – Abteilung Umwelthygiene, organisiert.

Speziell auf die Anlagengrößen unter/bis 100 m³ Wasserabgabe pro Tag zugeschnittene Veranstaltungen zur Weiterbildung und als Auffrischung werden regelmäßig basierend auf den Rückmeldungen der AbsolventInnen der Wasserwart- und Basiskurse konzipiert und wiederkehrend angeboten. Beispielsweise fand 2018 ein Weiterbildungsseminar Brunnen- und Behälterdesinfektion sowie ein Auffrischungskurs mit Rechtsnews und dem Praxisthema Management von Wasserschutzgebieten statt.

Aktuelle Kurse finden Sie im Veranstaltungskalender

Downloads

Vorlagen

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen