Radfahren

Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen und der Umstieg auf Öffentliche Verkehrsmittel bzw. e-Carsharing sind wichtige Maßnahmen bei der Reduktion der durch den Verkehr bedingten Treibhausgasemissionen.

In NÖ sind 40 % der Autofahrten unter 5 Kilometer, eine ideale Entfernung um diese mit dem Fahrrad oder einem Elektrofahrrad zurückzulegen.

Das Land NÖ & Radfahren

  • Im Klima- und Energieprogramm 2020 des Landes Niederösterreich ist Radfahren in das Gesamtverkehrskonzept eingebettet.
  • RADLand NÖ: Die Initiative hat das Ziel - durch bewusstseinsbildende Maßnahmen - den Alltagsradverkehr in NÖ bis 2020 von 7 % (Basiswert aus dem Jahr 2006) auf 14 % zu verdoppeln. Die Kampagne richtet sich an alle NiederösterreicherInnen, die Rad fahren können und wollen. Für Gemeinden und Schulen gibt es ein spezielles Service.
  • 2010 wurde das Projekt nextbike eingeführt. "nextbike NÖ" ist europaweit das erste Fahrradverleihsystem dieser Größe im ländlichen Raum und somit Vorreiter in der innovativen Mobilitätsgestaltung. nextbike soll den Radverkehrsanteil in Niederösterreich steigern und bietet ein Netz an Radverleihstationen, die eine Schnittstelle des öffentlichen Verkehrs sind und multimodale Mobilität im Alltag ermöglichen.
  • Schon jetzt werden in Niederösterreich rund 8 Mio. Kilometer pro Woche mit dem Fahrrad zurückgelegt.

eNu-Infografik zum Radfahren

Was macht die eNu zum Thema Radfahren?

  • Website von RADLand NÖ
  • Bereitstellung des Leihradsystems nextbike
  • Testveranstaltungen für zweispurige e-Fahrzeuge
  • Gemeinde-Beratung zu Förderungen des Alltagsradverkehrs
  • RADLakademie: Weiterbildungen zum Thema Radverkehr für Gemeinden und MultiplikatorInnen
  • Kriterienkataloge und Förderung von Radabstellanlagen und Rad-Service-Stationen
  • Aktionen und Veranstaltungen wie „NÖ radelt zur Arbeit“, „Wir radln in die Kirche“, RADLanderlebniswelt beim e-Mobilitätstag inkl. Verleihung des RADLand-Mobilitätspreises
  • Infomaterialien
  • Vorträge

Was wurde bereits erreicht?

  • nextbike: 197 Stationen, 900 Räder, 38.000 Registrierungen, 52.000 Ausleihen pro Jahr
  • Förderung Radabstellanlagen und Rad-Service-Stationen
  • 213 teilnehmende Firmen an der Aktion „NÖ radelt zur Arbeit“, mit einer Einsparung von 56 Tonnen CO2
  • 112 teilnehmende Pfarren am Aktionstag „Wir RADLn in die Kirche“

Zahlen & Fakten

82 %

der Haushalte in NÖ besitzen mindestens ein Fahrrad

40 %

der NiederösterreicherInnen radeln heute Strecken, die sie früher mit dem Auto fuhren

16 %

der RadlerInnen in Niederösterreich fahren ein e-Bike

Weitere Informationen

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen